Über den Jungferstieg zur Hafen City⛴

About Travel #24

*Werbung – zur Sicherheit!

Hallöchen Zusammen,

so jetzt hab ich den Sonntag ganz entspannt begonnen und habe ein bisschen aufgeräumt und habe ganz viele Fotos von Hamburg angeschaut und möchte von meinem ersten Tag bericht.

Der Wecker hat um halb 6 geklingelt, da wir um 7 Uhr losfahren mussten.

Wir sind vom Flughafen Zürich aus gestartet. Dort haben wir uns erstmal einen Kaffee gegönnt, nachdem meine Freundin ihren Geldbeutel im Auto liegen lassen hat und wir aber trotzdem problemlos einchecken konnten, den mein Freund hat den Geldbeutel noch gebracht. Darauf haben wir ihn noch zu Starbucks eingeladen.

IMG_1604

Unser Flug hatte über eine halbe Stunde Verspätung, aber das kam uns grad gelegen, da wir an der Kontrolle sehr gut kontrolliert worden sind und dadurch sehr viel Zeit verloren haben.

Aber die nette Dame hatte uns zum Glück zwei Plätze nebeneinander und wir kamen rechtzeitig zum boarding an unser Gate. Und dann ging es los mit dem Flieger von Eurowings. Ich muss sagen, dass das Personal und auch der Flug mit Eurowings super waren. Wir haben sehr wohl an Board gefühlt, haben zwar keine zusätzlichen Getränke oder Speise geordert. Wir sind dann nach nicht mal einderthalb Stunden in Hamburg angekommen.

IMG_1611.jpg

Am Flughafen haben wir uns erstmal für die vier Tage das Hamburg Ticket gekauft für 34,50 EUR. Damit konnten wir mit jeder U und S Bahn Fahren und auch mit den Bussen. Das hat sich auch wirklich gelohnt.

Anschließend haben wir den Plan studiert um unser Hotel zu finden, aber das war ganz in der Nähe vom Hauptbahnhof.

IMG_1616

IMG_1618

IMG_1620

IMG_1621

Wir haben die vier Tage im Barcelo Hotel in Hamburg verbracht und ich kann das so empfehlen. Die Lage ist sehr zentral, man ist gleich am Hauptbahnhof und auch in der Innenstadt. Unser Zimmer war sehr groß und auch sehr gut ausgestattet. Es gab ein offenes Badezimmer, da finde ich halt, es ist wichtig, dass man mit jemand geht, vor dem man sich auch offen zeigt. Es gab auch 3 verschiedene Kissen, damit jeder das passende zum schlafen finden kann.

Wir haben uns dann ein bisschen frisch gemacht und hatten dann ein bisschen hunger und haben Wonder Waffel in der Nähe entdeckt. Da ich bisher nur von Wonder Waffel gehört hatte, wollte ich unbedingt dorthin und ich wurde nicht enttäuscht.

IMG_1622

IMG_1623

IMG_1624

P1040448

P1040453

Bei Wonder Waffel kann man seine Waffel selbst aussuchen und die Lieblingszutaten aussuchen. Ich hab zwar leider einen ziemlichen Zuckerschock bekommen, aber es war sehr sehr lecker.

Danach mussten wir aber erstmal einen kleinen Verdauungsspaziergang machen und sind Richtung Jungferstieg gelaufen und haben mal ein bisschen die Gegend erkundet. P1040455

P1040460

P1040465

P1040468

IMG_1626

Vom Jungfernstieg aus sind wir Richtung HafenCity gefahren. Dieser Teil von Hamburg ist noch gar nicht solange dort und ich finde es sehr schön.

P1040483

P1040484

P1040485

P1040486

P1040487

P1040490

P1040491

P1040500

IMG_1641

P1040492

Da ja Feiertag war sind wir noch durch die Speierstadt geschlendert und haben alles mit großen Augen angeschaut. Wirklich alles sehr beeindruckend.

Wir sind an dem Tag auch über 25.000 Schritte gelaufen und ich hatte eindeutig die falschen Schuhe mitgenommen.

Abends haben wir entschieden zu Vapiano zugehen, da dieser ganz in der Nähe von unserem Hotel lag und wir sowieso ziemlich platt waren.

IMG_1632

Nachdem Abendessen haben wir uns nur noch aufs Bett gefreut. Wir haben noch einen Film geschaut und sind dann sehr müde eingeschlafen.

Ein langer aber sehr schöner erster Tag ist damit vorbeigegangen.

Wem gefällt Hamburg auch so gut wie mir?

Ich wünsche euch einen entspannten restlichen Sonntag 🙂

Bis bald,

Eure Niii<3

 

 

About Last Week #58

KW 40

*Werbung – da ich hier in diesem Post bestimmt irgendwas nenne und es somit Werbung ist. Ich kaufen meine Sachen alle selbst und es ist keine Kooperation.

Hallöchen Zusammen,

da bin ich wieder zurück aus Hamburg und hatte wunderbare Tage in der Hafenstadt. Der Flug mit Handgepäck hat super geklappt und ich werde euch in den nächsten Tagen noch mehr berichten über Hamburg und auch über das Hotel in dem wir waren.

Ich kann trotzdem vorab nur sagen, Hamburg ist toll und mir hat es dort sehr gut gefallen.

Die Woche hatte ebenfalls sehr gut gestartet und Montag und Dienstag waren auf der Arbeit auch sehr entspannt. Am Dienstag ging es noch zum Amt meinen Ausweis abholen, ich habe noch ein bisschen gezittert, ob er auch wirklich fertig wird, hatte aber als Plan B schon einen Termin für einen vorläufigen Reisepass. Zum Glück war mein Ausweis fertig und ich konnte den anderen Termin absagen.

Am Mittwochmorgen ging es dann sehr früh los Richtung Flughafen und gestern sind wir zurückgekommen.

Heute bin ich mit auspacken beschäftigt und schweleg noch in Erinnerungen.

Hier nun die Bilder meiner Woche:

Gelesen: Diese Woche habe ich den Stadtplan und die U-Bahn Karte von Hamburg gelesen, schließlich musste ich auch wissen, wo muss ich hin. Dann gab es ganz liebe Nachrichten von meinem Freund, der mich vermisst hat und ich ihn auch.
Gehört: Raf Camora & Bonez MC – Palmen aus Plastik 2 Album
Getan: Koffer gepackt und in den Flieger gestiegen.
Gegessen: Das war glaub die Woche der Sünden, wir zum Wonder Waffel, zu Vapiano, zum Henssler und vielen anderen Spots in Hamburg gegeganen. Natürlich war auch auch mal ein Salat dabei.
Getrunken: Latte Macchiato bei Starbucks, Ice Tea, Wasser, Red Bull, Apfelsaftschorle
Gefreut: Ich habe mich die ganze Woche so sehr auf Hamburg gefreut.
Gelacht: Ich glaub in den letzten vier Tagen habe ich so viel gelacht, es fing schon bei der Flughafenkontrolle an und hörte gestern im Flugzeug wieder auf.
Geärgert: Das Leben ist zu kurz um sich über unwichtige Dinge zu ärgern.
Gekauft: ich hab ein bisschen was gekauft, durch die Glamour Shopping Week, dass werde ich euch die Tage noch zeigen, den das Päckchen ist noch unterwegs.
Gedacht: Hamburg gefällt mir fast noch ein bisschen besser wie Berlin.
Geklickt: Google Maps, Instagram, Snapchat, Google
Gesehen: Die Repeerbahn, hab ich mir irgendwie anders vorgestellt.
Gefahren: Audi A3 und Audi RS3
Gereist: Nach Hamburg City
Meine liebsten Blogpost dieser Woche sind:
Schönen Sonntag euch allen 🙂
Bis bald,
Eure Niii<3