Erinnerungen an den Film Bruce Allmächtig

About Throwback #71

*Werbung – zur Sicherheit!

Wunderschönen guten Morgen,

heute Reisen wir zusammen in die Vergangenheit und zwar:

Die Reise geht zurück auf das Mein Schiff 2 von TUI und wir befinden nun uns in Tunesien. Ich war bereits davor schon einmal dort und hatte ziemlich viel Respekt, den ich durch den Urlaub davor bekommen habe. Als „blondes“ Mädchen in einem Land in dem es sonst viel verschleierte Frauen gibt. Aber irgendwie war genau dieser Aufenthalt anders. Wie bereits letzte Woche geschrieben, entschied ich mich dazu das Land mit einer geführten Bike Tour zu erkunden. Die Haare waren durch den Helm verdeckt, wobei trotzdem der ein oder anderer Spruch hinterher gerufen wurde. Wir machen verschiedene Stops und hatten immer wieder Zeit für uns ein bisschen tunesischen Boden zu erkunden. Unsere letzte Station war ein kleines Künstlerdorf. Ich lief mit meinem Dad einige Gassen entlang, da wir fast einen Stunde dort Pause machten. Und dort entdeckte er uns oder wir ihn. Ich zeige euch erst das Bild:

Unknown.jpeg

Dieser Mann kam auf uns zu und redete in Englisch mit uns, ob wir mal eine schöne Aussicht sehen wollten. Innerlich war ich -> ÄHHH NEIN, weil ich einfach Angst hatte. Aber mein Dad meinte nur, vertrau mir und ihm und wir gehen mit. Und ihr werdet es nicht glauben, er hat uns die schönste Aussicht aufs Meer gezeigt, die ich bis dato gesehen habe. Anschließend hat er uns noch ein bisschen was über Tunesien erzählt und uns zurück zu unserer Gruppe geführt. So wie er kam war er auch wieder verschwunden.

Mein Vater hat zu mir gesagt ich habe ihm vom Anfang an vertraut, weil er mich an den „Gott“ aus Bruce Allmächtig erinnert hat. Ich konnte ihm anschließend nur zustimmen. Das war wirklich ein schöner und besonderer Aufenthalt in Tunesien und ich bin so froh, dass ich von Bord gegangen bin um mich auf dieses Abenteuer einzulassen.

Eure Niii<3

Medusa – Giorno 11🇮🇹

About Travel #21

*Werbung – selbst bezahlt!

Hallo Zusammen,

heute berichte ich von 11 Tage auf Sizilien.

IMG_0514.PNG

Wir haben uns wieder dafür entschieden an den Strand zu gehen und an diesem Tag haben wir eine Interessante Entdeckung gemacht. Wir lagen auf unseren Handtüchern und haben in der Sonne gechillt, als plötzlich ein kleines Mädchen MEDUSA gerufen hat. Medusa bedeutet Qualle. Und ihr hättet mal sehen sollen, wie viele dann doch das Wasser verlassen haben. Es war sehr lustig anzuschauen. Der Vater des Mädchens hat dann die Qualle gefangen und sie aus dem Wasser genommen.

IMG_0517.jpg

IMG_0518.jpg

IMG_0521.jpg

Mittags sind wir dann in eine Bar gegangen und haben uns ein Panini mit Pane Fritto bestellt, da wir zu faul waren um selbst zu kochen, aber auch das darf meiner Meinung nach im Urlaub mal sein.

IMG_0524.jpg

Mittags ging es wieder an den Strand und ich bin auch wieder ins Wasser gegangen, den ich mag Quallen auch nicht so gerne.

IMG_0526.jpg

Abends haben wir gegrillt und einen Verdauungspaziergang gemacht und haben den Abend wie immer mit Uno ausklingen lassen.

Ja auch dieser Tag war nicht wirklich aufregend, aber ich wollte euch die Qualen Geschichte erzählen.

Bis bald,

Eure Niii<3

 

 

Ich dachte ich bin bei VERSTEHEN SIE SPAß – Giorno 8🇮🇹

About Travel #18

*WERBUNG – selbst gekauft!

Wunderschönen Abend Zusammen,

ich schwelge schon wieder in den Erinnerungen an den Sizilien Urlaub und dachte mir, ich erzähle euch noch ein bisschen davon.

IMG_0416.PNG

Der achte Tag war nicht so mega spannend. Wir sind vormittags an den Strand und ich habe das dritte Buch fertig gelesen. Mein Freund war echt sprachlos. Er meinte nur ob ich sie einatme…hahaha! Mittags haben wir eine Kleinigkeit gekocht und ich hab dank des neuen Wäscheständers, die erste Maschine Wäsche laufen lassen. Mittags ging es zurück ans Meer und unser Taint-Level war schon sehr gut, der erste Abdruck war schon zuerkennen.

Und plötzlich passiert das: Der Strand ist sehr groß und es gibt sehr viel Platz und eine Familie mit Teenager legte sich direkt neben uns. Gefühlt gehörten wir auf einmal alle zusammen. Sie hörten dann noch laut Musik und unterhielten sich echt sehr laut. Ich suchte schon nach den versteckten Kameras und dachte mir ich bin bei VERSTEHEN SIE SPASS gelandet. Echt schade das ich davon kein Bild gemacht habe. Ich hab die Situation echt nicht verstanden und verstehe die Leute da auch nicht so ganz. Wir lagen auch nicht in der ersten Reihe zum Meer sondern weiter hinten. Naja wir haben sie irgendwann toleriert und auch an den nächsten Tagen immer wieder gesehen.

Aber mal ehrlich, versteht ihr das?

Abends haben wir entschieden nicht selbst zukochen, sondern essen zugehen und zwar ins Restaurant Betta. Kann ich nur empfehlen.

IMG_0434.jpg

IMG_0435

IMG_0437

Ich liebe Pane Fritto, hab ich vor ein paar Jahren das erste Mal probiert und ich finde es super, darf im Urlaub auch nicht fehlen mal Essen zugehen.

Anschließend sind wir am Meer entlang gelaufen um die Pizza zuverdauen. Allerdings haben wir nur die Hälfte geschafft und haben den Rest für den nächsten Tag eingepackt.

Vor dem Schlafen durfte UNO nicht fehlen und das war dann  auch schon der achte Tag des Urlaubs 🙂

Ich hoffe ihr hattet Spaß beim lesen und ich sage bis bald,

Eure Niii<3

 

UNO Sucht & Ralley – Giorno 7🇮🇹

About Travel #17

*Werbung – selbst gekauft

Hallo Zusammen,

heute geht es weiter mit dem Urlaubsdairy aus Italien und zwar möchte ich euch von dem siebten Tag auf der Insel berichten.

IMG_0400.PNG

An  diesem Tag stand früh aufstehen auf dem Programm, nämlich um 6:30 Uhr weckte uns der geliebte Wecker. Ich habe mich dann gleich fertig gemacht und hab dann auch den Kaffee fürs Frühstück rausgelassen.

Gegen kurz nach halb 8 ging es dann auch schon los, wir haben uns mit dem Cousin von meinem Freund getroffen und sind in die Berge von Italien gefahren und zwar zu einer Ralley. Ich weiß gar nicht ob ich euch jemals erzählt habe, dass ich auf Autorennen stehe. Ich habe mich echt sehr darauf gefreut.

Wir haben uns dort einen schönen Platz gesucht um möglichst viel zu sehen, was natürlich nicht möglich ist, den du stehst an einer Kurve und siehst dort alle Autos die vorbeikommen.

IMG_0359

Hier unten war der Start und wir sind um diese Kurve rumgelaufen und haben in der nächsten ein tolles Schattenplätzchen gefunden.

IMG_0369

IMG_0371

IMG_0378

IMG_0386

IMG_0388

IMG_0398

So hab ich dann die Ralley verfolgt. Es war mega interessant und auch spanned anzuschauen. Irgendwann gab es einen Abbruch für zwei Stunden, den irgendwas ist auf der Strecke passiert und wir haben entschieden keine zwei Stunden zu warten und sind gegangen.

IMG_0399

Den süßen Flitzer hab ich auf dem Weg zum Auto entdeckt und musste diesen einfach knipsen.

Wir sind anschließend noch kurz los um eine Wäscheleine kaufen zugehen, diese wurde dann zum Wäscheständer. Ebenfalls haben wir noch ein paar karten Uno gekauft, weil wir Tage davor davon gesprochen haben. Hätten wir mal lieder sein lassen, den danach hat uns die Sujcht gepackt. Wenn jemand von euch eine Stelle für Anonyme-Uno-Spieler kennt, wir müssen uns da echt anmelden😂

Mittags ging es dann mit den Uno Karten an den Strand.

IMG_0408.jpg

IMG_0414

Abends gab es dann noch leckeres Essen und einen gemütlichen Verdauungsspaziergang und dann noch ein paar Runden UNO und dann hat das Traumland auf uns gewartet.

Ich hoffe dieser Tag hat euch auch so viel Spaß gemacht wie mir und ich wünsche euch einen schönen restlichen Tag 🙂

Bis bald,

Eure Niii<3

Der schönste Tag im Urlaub – Giorno 4🇮🇹

About Travel #15

*Werbung – selbst bezahlt!

Hallöchen ihr Lieben,

heute möchte ich euch von einem der schönsten Tage aus dem Urlaub erzählen und zwar vom vierten Tag auf der wunderschönen Insel Sizilien.

IMG_0241.PNG

Ja jeder Morgen startet mit einem Kaffee und zwar hatten wir dort auch eine Nespresso Maschine und unseren geliebten Milchschaum zum wach werden. In Italien frühstückt man ganz anders wie bei uns, man hat oft ein süßes Stückchen oder es gibt auch die die Granita (Art Eis) frühstücken. Bei uns gab es auch Obst oder Jogurt, wie wir gerade Lust hatten oder besser gesagt, was im Kühlschrank zu finden war.

IMG_0281.jpg

So sieht übrigens ein Erdbeer Granita aus.

Der Plan für den Tag stand schon fest, mein Freund wollte mir den Ort Cefalù zeigen.

IMG_0242.jpg

Wir haben uns startklar gemacht und haben alles ins Navi eingegeben und los ging die Fahrt. Ich glaube wir waren so 45 Minuten unterwegs bis wir in der traumhaften Hafenstadt angekommen sind.

IMG_0243.jpg

IMG_0246.jpg

IMG_0248.jpg

IMG_0249.jpg

LRG_DSC00028.JPG

IMG_0440.JPG

Facetune_26-07-2018-11-10-43.JPG

IMG_0336.JPG

LRG_DSC00034.JPG

LRG_DSC00050.JPG

LRG_DSC00053

LRG_DSC00057

Das Städtchen hat einige besondere Orte die wir uns auch angeschaut haben und ein paar Fotos gemacht haben.

IMG_0258.jpg

IMG_0259.jpg

IMG_0271.jpg

IMG_0268.jpg

Diese coole Ape hat mit ganz viel Obst und Gemüse drauf fand ich so cool, dass ich erst mal ein Foto knipsen musste.

IMG_0261.jpg

Der Strand dort hat uns nicht so gut gefallen, den es war eher so der Massentourismus. Wir mögen es nicht wirklich wenn man Liegestuhl an Liegestuhl liegt oder Handtuch an Handtuch. Wir bevorzugen die kleinere Strände an den nicht so viel los ist.

Nachdem wir alles erkundet hatten und mein Freund einige Fotos und Videos gemacht hat, gab es zur Stärkung ein Granita, wie soll es den anders sein.

IMG_0293.JPG

Ein Fakt der mir in Italien aufgefallen ist, dass die Menschen dort die Füße nicht anheben können und immer so über den Boden ziehen. Ich kann das echt nicht austehen und hab die ganze Zeit vor mich hergemurmelt: HEBT DIE FÜßE! Haben die das den nicht gelernt? Meine Mutter hat mir das auch beigebracht…sowas nervt mich wirklich.

Mein Fazit zu Cefalù: eine wunderschöne Stadt, ziemlich klein und gemütlich. Mir hat es dort sehr gut gefallen, sogar noch ein Tick besser, wie TaorEinmina.

Wir haben uns dann entschieden, da es erst mittags war und es nach Palermo nur noch ein Stunde zu fahren war, dass wir noch ins Palermo Forum fahren. Dies ist ein Einkaufszentrum mit einigen Geschäften.

IMG_0272.jpg

IMG_0273

Was ich dort eingekauft habe, werde ich euch in einem seperaten Post zeigen, wobei ich nicht so viel eingekauft habe.

Zum späten Abend ging es noch ins Roadhouse zum Burger essen. Wir haben den Tipp von den Eltern meines Freundes bekommen, dass man dort so gut essen kann, dass mein Freund da unbedingt hinwollte. Roadhouse ist eine Kette in Italien dort gibt es Burger, Fleisch und auch Salat.

IMG_0275.jpg

IMG_0276.jpg

Auch ganz süß man bekommt Erdnüsse auf den Tisch gestellt, einfach so 🙂

IMG_0279

Und so sah dann mein Burger aus und ganz ehrlich ich hab die Pommes nicht geschafft, weil es so viel war.

Nach der Stärkung ging es weiter auf den Heimweg und dort haben wir dann spontan entschieden, noch nach Capo D’Orlando zu fahren. Dort muss ich euch was richtig lustiges erzählen. An der Mautstelle in Capo d’Orlando war ein Fahrzeug vor uns und uns war schon klar, dass ist ein Mietwagen auf jeden Fall haben die Personen das nicht so hinbekommen mit dem Ticket und der Bezahlung und es wurde immer lustiger und wir konnten nicht mehr vor lachen…aber man sollte natürlich nicht lachen das ist auch gemein, aber wir konnten nicht anders, ich hätte es filmen sollen 🙂

In Capo D’Orlando sind wir schön an der Promenade entlang geschlendert. Wir haben dort leider einen Leichenwagen gesehen, dieser war aber von Maserati, dass sieht man bei uns zu Hause eher weniger…

Es war ein unbeschreiblich toller Tag und ich hoffe meine Bilder und mein Beitrag haben euch ein bisschen Urlaubsfeeling gebracht.

Habt einen schönen Tag und bis bald,

Eure Niii<3

Wann wird er erwachsen – Giorno 3🇮🇹

About Travel #14

*Werbung – selbst bezahlt!

Wunderschönen Montag ihr Lieben,

heute geht es um den dritten Tag unseres Urlaubes.

IMG_0225.PNG

Ich habe an diesem Morgen mein erstes Buch im Urlaub fertig gelesen. Ich werde euch in den nächsten Tage von diesem Buch berichten. Anschließend habe ich das Frühstück für meinen Freund und mich vorbereitet. Da ich dort sehr früh wach geworden bin.

An diesem Morgen ist mir auch mein Frühstücksbagel in den Kaffee geflogen und wir haben so gelacht. Kann ja mal passieren oder?

Anschließend ging es wieder an den Strand um ein bisschen Sonne zu tanken und ins Meer zu hüpfen.

IMG_0231

IMG_0236

Auf dem letzten Bild sieht man, dass mein Freund ein kleines Spielkind ist und immer irgendeinen Stein werfen oder suchen muss. Ich bin auch mal kurz eingenickt und wach auf und er hat mich mit einigen Steinen belegt. Ich frag mich immer, wann wird er erwachsen?

Mittags ging es wieder Richtung zu Hause, da man in der Mittagssonne einfach nicht liegen bleiben möchte. Wir sind dann noch kurz los und haben Salz eingekauft, da wir das davor vergessen hatten.

Und dann kam das Malheur, ich hatte meine Adiletten an und denk noch so, ich hab ein Stein darunter, aber nein ich bin irgendwo in einen Kaugummi getreten. Das war eine Sache den da wieder wegzubekommen. Ich hab mir danach geschworen, meinen Kaugummi immer ordnungsgemäß zu entsorgen.

In der Zeit in der ich mit dem Kaugummi kämpfte, kochte mein Freund uns dieses Mittagessen.

IMG_0237

Frisch gestärkt hat dann das Meer wieder nach uns gerufen und wir blieben bis zum Abend.

IMG_0239

Abends haben wir uns gerichtet für die kleine Innenstadt am Meer und haben unseren ersten Müllbeutel voll gehabt. Jetzt denkt ihr bestimmt, warum erzählt sie uns das? Ja das hat einen Grund. Auf Sizilien oder in Italien gibt es sogenannte Müllstellen und man bringt seinen Müll dorthin. Keine Müllabfuhr, die von Haus zu Haus fährt. Aber dafür kann man den Müllsack einfach aus dem Auto in die entsprechenden Tonnen werfen. Ich hatte so viel Spaß am Müll entsorgen, dass ich zu meinem Freund sagte, dass ist in Zukunft meine Aufgabe 🙂

Und das war dann auch schon der dritte Tag auf der tollen italienischen Insel. Ich mag zurück.

Habt einen tollen Wochenstart und bis bald,

Eure Niii<3

Einkaufen auf Sizilien – Giorno 2🇮🇹

About Travel #13

*Werbung – selbst gekauft!

Meine Lieben,

weiter geht es mit dem Beitrag zum zweiten Tag auf Sizilien.

IMG_0169.PNG

So der Tag hat mit einem Milchkaffee gestartet und wir haben uns erst mal im Haus ein bisschen eingerichtet.

IMG_0171.jpg

Ich habe zum ersten Mal versucht nicht aus dem Koffer zu leben und habe meinen Koffer ausgerräumt in der Schrank. Zum Glück gab es für mich zwei Schränke, da mein Freund nur einen gebraucht hat 🙂

IMG_0213

Um das Waschbecken hab ich dann die wichtigsten Produkte aufbaut, damit ich immer alles Griffbereit habe.

Anschließend haben wir uns auf den Weg gemacht zum einkaufen, damit der Kühlschrank auch gefüllt ist.

IMG_0176

Ich musste für euch ein Bild vom Einkaufswagen machen, habt ihr so einen schon mal gesehen? Hier braucht man nicht mal einen Euro…hahaha. Wir sind zuerst zu einem EuroSpin gedüst. Ich sag euch der Laden hatte zwar günstige Produkte, aber war echt ein bisschen schäbig. Ich hab mich da echt nicht wohl gefühlt und hab auch zu meinem Freund gesagt, das war das erste und letzte mal dort. Wir haben da auch nicht unseren geliebten Eistee gefunden und sind dann noch zu einem anderen gefahren. Der war so wie ein Edeka hier und auch teurere, aber ich mochte diese sehr.

IMG_0181

Nachdem einkaufen sah unser Kühlschrank dann so aus. Mittags haben wir uns Tortellini gemacht.

IMG_0186

Das war dann die Stärkung bevor wir ans Meer gegangen sind. Wir hatten 7 Minuten Fußweg bis zum Meer, dass war so ideal, weil wir das Auto nicht nehmen mussten.

IMG_0208

IMG_0192

IMG_0193

IMG_0205

Traumhaft oder? Die ersten Urlaubstage war am Meer noch sehr wenig los, da in Italien noch keine Ferien waren. Am Strand gab es sogar WLAN. An dem Tag waren die Wellen sehr hoch und ich hatte da echt Spaß dran.

Aber man hat den Sonnenschirm echt gebraucht, da die Mittagssonne schon sehr runterbrennt und wir auch nicht gleich einen Sonnenbrand haben wollten.

IMG_0209

Das war der Ausblick vom Auto aus, wenn man genau schaut kann man das Meer sehen.

IMG_0210

Und das der Ausblick vom Schlafzimmer. Wir haben uns dann abends fertig gemacht und sind nach Capo d’Orlando gefahren und sind dort am Meer entlang gelaufen und haben noch was getrunken.

IMG_0218

Der zweite Tag war super entspannt und wir haben einfach ein bisschen genossen und entspannt.

Bis bald,

Eure Niii<3