Starbucks für Nespresso☕️

Starbucks für Nespresso☕️

About Haul #6

*Werbung – selbst gekauft!

Guten Abend Zusammen,

ihr kennt mich ja mittlerweile und wisst, dass ich ein großer Starbucks Fan bin. Mittlerweile wohne ich in einer Stadt mit Starbucks und war trotzdem nicht öfters, wie davor. Aber nun gibt es Starbucks für zuhause und da musste ich doch direkt mal zuschlagen.

Diese beiden Sorten hab ich bei Edeka entdeckt und hab sie direkt gekauft.

Die erste Sorte heißt Espresso Roast und die Intensität liegt bei 10. Also ein sehr intensiver Espresso. Da ich normalerweise immer Latte Macchiato trinke, finde ich es wichtig das der Espresso intensiv schmeckt.

Und die zweite Sorte heisst Pink Place Roast Lungo. Lungo ist der lange Kaffee und dieser hat eine Intensität von 7. Er eignet sich am besten für einen normalen Kaffee mit Milch oder Zucker.

Ich hab jeweils 3,79 Euro pro Stange bezahlt.

Ich bin gespannt auf den ersten Starbucks Kaffee zuhause.

Der Vorteil bei diesen Kapseln ist, dass sie genau gleich aussehen, wie die Originalen Kapseln von Nespresso. Wir haben nämlich festgestellt, dass die Originalen Kapseln am besten sind. Wir werden ausprobieren und testen und anschließend berichten.

Ich wünsche euch einen tollen Abend,

Berlin is calling & Hello Glow💄

Berlin is calling & Hello Glow💄

About Travel #11

*Werbung – selbst gekauft!

Hallo ihr Lieben,

am Samstagmorgen ging es für mich ganz früh schon an den Flughafen nach Köln.

Mein Outfit für die Reise war dieses hier:

Jacke von No Name (hab ich schon ewig)

Bluse von Zara

Tasche von Michael Kors

Jeans von Zara

Schuhe von Deichmann

Ich war gut gelaunt und glücklich mit der größten Vorfreude auf den Trip nach Berlin. Da wir nur 30 Minuten bis zum Flughafen brauchen (ich hab mehr eingeplant) war ich schon sehr früh am Flughafen und musste dort die Zeit totschlagen.

Und ihr glaubt nicht wer sich mit mir das Flugzeug geteilt hat – Ana Johnson und die Kim. Ich war glücklich wie ein kleines Kind. Neben im Flugzeug saß zudem auch noch JuliaBeautx.

Und dann ging es auch schon los mit der Reise. Ich bin übrigens zum ersten Mal alleine geflogen, da ich mich mit meiner Freundin in Berlin getroffen habe.

Das Foto hat meine Freundin geschossen, als wir uns endlich nach Monaten wiedergegeben haben, kann man die Freude sehen?

Und hier noch der Beweis, mit welchen beiden tollen Frauen ich geflogen bin.

Das lustige an der Geschichte war, dass ich am Freitag mit meiner Freundin telefoniert habe und meinte, dass Ana auch auf der GLOW ist, vielleicht treffe ich sie ja im Flugzeug. Wer also positiv denkt, kann manchmal genau das bekommen. Allerdings sind auch andere Dinge passiert, die ich im Voraus gesagt habe, die ich lieber hätte nicht sagen sollen, aber dazu am Ende mehr.

Nach meiner Ankunft machten wir uns auf den Weg zum Hotel mit Bus und Bahn.

Wir habe eine Übernachtung im nhow Hotel gebucht, da ich unbedingt in dieses Hotel wollte und wie ihr an den Bilder sehen könnt, war es genau meins. Es ist sehr stylisch und rosa eingerichtet. Wir haben für das Doppelzimmer 80 Euro die Nacht bezahlt, ohne Frühstück. Wir haben uns beide sehr wohl gefühlt und können es wärmstens weiterempfehlen.

Natürlich waren wir nicht da um im Zimmer zu sitzen und sind noch in die Stadt gedüst.

Wir beide waren schon mehrfach in Berlin und sind einfach ein bisschen geschlendert und haben es uns gut gehen lassen.

Bevor es später zum Abendessen ging haben wir nochmal die Beine im Zimmer hochgelegt und haben anschließend noch ein paar coole Bilder im Hotel geschossen.

Zum Abendessen ging es zum Vapiano an der Mercedes Benz Arena.

Um den Abend gemütlich ausklingen zulassen sind wir noch in eine Bar ganz in der Nähe des Hotels und anschließend nicht allzu spät ging es zurück um ein paar Stündchen Schlaf nachzuholen.

Am nächsten Morgen mussten wir schon wieder sehr früh raus und auschecken. Das gute war, wir konnten die Koffer im Hotel lassen und am Abend erst abholen.

Auf dem Weg zur GLOW Messe haben wir uns noch ein Frühstück To Go geholt und haben uns dann zum Eingang der Messe gegeben.

Es war ein toller Tag mit vielen Eindrücken, tollen Fotos, vielen Marken und Produkten, sowie viele bekannte Gesichter die mich täglich auf Instagram entgegen blicken.

Wir sind gegen Mittag zurück ins Hotel um den Koffer zu holen und umzupacken, den wir sind nur mit Handgepäck geflogen und da dürfen ja keine Flüssigkeiten rein. Wir hatten nämlich geplant unseren Koffer auf dem Rückflug aufzugeben.

Auf dem Weg zum Flughafen haben wir Scherze darüber gemacht, was passiert wenn wir nicht zurück fliegen können und nochmal in Berlin bleiben müssen ohne Hotel. Hätten wir das mal lieber nicht getan, Karma und so.

Am Flughafen angekommen und zum Check in von Eurowings gedüst, dort wurde mir dann mitgeteilt, dass ich Glück hatte und den letzten Platz im Flieger bekommen habe. Wäre ich später da gewesen hätte ich vielleicht nicht fliegen können…weil ein Flug immer überbucht ist….find ich ja persönlich blöd. Aber ich hatte mit dem letzten Platz nochmal Glück und es war sogar ein Fensterplatz.

Nachdem ganzen mussten wir uns noch einen Kaffee bei Starbucks gönnen. 40 Minuten vor Abflug sind wir zum Gate. Meine Freundin und ich hatten Glück, dass unsere beiden Abflüge direkt nebeneinander lagen. Da ich 5 Minuten früher fliegen sollte, wollten wir an meinem Gate warten. Dort angekommen, saßen dort so viele Menschen und wir bekamen mit, dass der Köln/Bonn Flug der schon längst abfliegen sollte immer noch nicht bereit zum Boarding war.

Dadurch verzögerte sich auch mein Flug und ein anderer nach Düsseldorf ebenso. Lauter fragende Gesichter und Menschen die nach Hause wollten. Dann kam der Zeitpunkt an dem meine Freundin bereits ins Flugzeug steigen konnte und wir verabschiedeten uns, ich betete nur noch, dass ich nach Hause kommen.

Dann die Durchsage, dass die Leute nach Düsseldorf an Board können und der erste Flug nach Köln/Bonn annulliert wurde. Die Menschen von diesem Flug sollten an einen Sammelpunkt, weil sie dort Informationen erhalten haben, wie es für sie weitergeht. Mittlerweile war es schon 21:30 Uhr und ich hätte schon seid 20 Minuten in der Luft sollen sein. Ich hab dann meinen Freund informiert, dass ich später komme und er hat online geschaut und mir mitgeteilt, dass mein Flug 1 Stunde Verspätung hat.

Na gut, dann ging es auch für uns an ein anderes Gate und dort wartet ich 1 Stunden und das lief zum Glück alles nach Plan. Um 23:38 Uhr landet ich in Köln.

Um 1 Uhr nachts war ich glücklich im Bett und wollte nur noch die Augen schließen. Was für ein Abenteuer und zugleich tolles Wochenende von dem ich euch nun erzählen konnte.

Ich hoffe der Einblick hat euch gefallen und bis bald,

Junger Mann, was haben Sie in Ihrem Koffer?🔫

Junger Mann, was haben Sie in Ihrem Koffer?🔫

About Travel #29

Guten Morgen Zusammen,

vor ein paar Wochen haben wir unsere alte Heimat besucht. Es ging Freitags los und der Freitag lief sowas von schief, dass ich dachte wir verpassen den Flieger. Aber lasst mich mal von Anfang an anfangen, am Donnerstag war meine Kollegin leider krank und ich wusste nicht sicher, ob ich freitags früher gehen kann, da haben mein Freund und ich schon leichte Diskustionen gehabt. Aber wenn es nicht geht und niemand da ist, hab ich einfach bei der Arbeit zu sein, vorallem wenn man den Job erst angefangen hat.

Dies war aber unnötig, den sie war am nächsten Tag wieder da und ich konnte schön früh Feierabend machen. Allerdings fuhr mein Freund von der Arbeit aus noch „kurz“ nach Dortmund und rief mich dann auf der Rückfahrt an…natürlich war Stau! Wir entschieden uns dann um, er sollte direkt zum Flughafen fahren nach Düsseldorf und ich bin mit seinem Arbeitskollegen von hier aus gefahren.

IMG_0621.JPG

Ich habe dann am Flughafen noch ein bisschen auf ihn warten müssen, war aber gar nicht schlimm, den wir hatten zum Glück noch ein bisschen Zeit.

An der Sicherheitskontrolle angekommen, dachte ich aber ich bin im falschen Film, sein Koffer wird rausgezogen und er wird gefragt was er da drin hat. Jetzt stellt euch das mal vor, er nimmt einen Akkuschrauber (ich hab es Bohrmaschine genannt) mit im Handgepäck, weil er sich diese von seinem Bruder ausgeliehen hat. Findet ihr den Fehler? Er meinte noch ganz cool, mein Bruder meint das ist kein Problem. Ich bin dann fast geplatzt und hab nur gesagt, dein Bruder fliegt auch nie, weil er Angst vorm Fliegen hat!

Die Mitarbeiter waren sehr nett und haben den Akkuschrauber dann für uns beim Fundbüro abgegeben und wir konnten diesen auf dem Rückflug abholen.

Ich sag es euch, das war ein Spaß. Ich war nur noch froh im Flugzeug zu sitzen und war bereit für Zürich.

IMG_0626

Sein Bruder hat uns am Flughafen abgeholt und wir kamen sehr müde und sehr spät dort an. (Man sieht es uns an)

IMG_0630

IMG_0641

Ich hab das Wochenende dann mit der Familie meines Freundes und meiner liebsten Freundin verbracht. Es war einfach traumhaft schön und wir haben sehr viel Kraft getankt.

IMG_0649

Sonntagsabends ging es wieder Richtung Düsseldorf, davor musste aber ein Stop bei Starbucks sein:

IMG_0650

Ich liebe solche Kurztrips und in zwei Wochen kommt meine liebe Freundin zu mir und wir bleiben ein Wochenende in Köln.

Habt ihr Tipps für Köln was wir uns unbeidingt anschauen müssen?

Ich hoffe meine kleine Story hat euch gefallen und ich wünsche einen schönen Mittwoch.

Bis bald,

Eure Niii<3

 

 

Vom Zoo auf die Repeerbahn🦁

Vom Zoo auf die Repeerbahn🦁

About Travel #26

*Werbung – zur Sicherheit!

Guten Morgen Freunde des Wochenendes,

heute nehme ich euch mit und berichte euch von meinem dritten Tag in Hamburg. An diesem Tag stand der Zoobesuch auf dem Plan. Aber erstmal hab ich einen Kaffee zum wach werden gebraucht.

IMG_1746

IMG_1742

Outfit für den Zoobesuch:

Mantel von Shein

Tasche von Seamless Fashion

Pullover von H&M

Jeans von Pull & Bear

Schuhe von Deichmann

So nun waren wir bereit und haben uns mit der entsprechenden Bahn auf den Weg in den Hagenbecks Tierpark gemacht.

P1040515

P1040516

IMG_1682

P1040514

P1040538

P1040616

P1040543

P1040622

P1040607

P1040630

P1040643

P1040654

P1040663

P1040706

So nun hab ich euch mal einige Bilder eingefügt. Ich kann den Zoo sehr empfehlen und wir haben dort so viel entdeckt und sehen können und hatten einen wunderbaren Vormittag im Zoo.

Es lohnt sich übrigens, wenn man die Hamburg Card hat, dmait bekommt man einen Preisnachlass.

Mittags ging es dann mit der Bahn nach St. Pauli auf die Repeerbahn. Ich muss sagen, ich hab mir das alles ganz anders vorgestellt und war trotzdem sehr beeindruckt von der Straße. Was für mich allerdings wirklich Neuland war, dass so viele Menschen auf der Straße leben…

f385f4a6-6271-4ba8-aa0a-7cf4f2dcc8a8

IMG_1705

IMG_1708

Von dort aus sind wir dann nochmal an den Hafen gefahren und sind ein bisschen rumgeschlendert.

IMG_1711

IMG_1709

P1040710

P1040711

P1040714

Abends war ich das erste Mal in der L’Osteria und haben lecker zu Abend gegessen.

IMG_1733

IMG_1732

Und zum Abschluss des Abends ging es nochmal in eine andere Shishabar.

IMG_1740

Den dritten Tag gab es heute mit mehr Bildern, wie mit Text – aber so viel gabs da nicht zu erzählen, sondern nur zum schauen.

Startet gut in den Samstag und ich sage bis bald,

Eure Niii<3

 

Über den Jungferstieg zur Hafen City⛴

Über den Jungferstieg zur Hafen City⛴

About Travel #24

*Werbung – zur Sicherheit!

Hallöchen Zusammen,

so jetzt hab ich den Sonntag ganz entspannt begonnen und habe ein bisschen aufgeräumt und habe ganz viele Fotos von Hamburg angeschaut und möchte von meinem ersten Tag bericht.

Der Wecker hat um halb 6 geklingelt, da wir um 7 Uhr losfahren mussten.

Wir sind vom Flughafen Zürich aus gestartet. Dort haben wir uns erstmal einen Kaffee gegönnt, nachdem meine Freundin ihren Geldbeutel im Auto liegen lassen hat und wir aber trotzdem problemlos einchecken konnten, den mein Freund hat den Geldbeutel noch gebracht. Darauf haben wir ihn noch zu Starbucks eingeladen.

IMG_1604

Unser Flug hatte über eine halbe Stunde Verspätung, aber das kam uns grad gelegen, da wir an der Kontrolle sehr gut kontrolliert worden sind und dadurch sehr viel Zeit verloren haben.

Aber die nette Dame hatte uns zum Glück zwei Plätze nebeneinander und wir kamen rechtzeitig zum boarding an unser Gate. Und dann ging es los mit dem Flieger von Eurowings. Ich muss sagen, dass das Personal und auch der Flug mit Eurowings super waren. Wir haben sehr wohl an Board gefühlt, haben zwar keine zusätzlichen Getränke oder Speise geordert. Wir sind dann nach nicht mal einderthalb Stunden in Hamburg angekommen.

IMG_1611.jpg

Am Flughafen haben wir uns erstmal für die vier Tage das Hamburg Ticket gekauft für 34,50 EUR. Damit konnten wir mit jeder U und S Bahn Fahren und auch mit den Bussen. Das hat sich auch wirklich gelohnt.

Anschließend haben wir den Plan studiert um unser Hotel zu finden, aber das war ganz in der Nähe vom Hauptbahnhof.

IMG_1616

IMG_1618

IMG_1620

IMG_1621

Wir haben die vier Tage im Barcelo Hotel in Hamburg verbracht und ich kann das so empfehlen. Die Lage ist sehr zentral, man ist gleich am Hauptbahnhof und auch in der Innenstadt. Unser Zimmer war sehr groß und auch sehr gut ausgestattet. Es gab ein offenes Badezimmer, da finde ich halt, es ist wichtig, dass man mit jemand geht, vor dem man sich auch offen zeigt. Es gab auch 3 verschiedene Kissen, damit jeder das passende zum schlafen finden kann.

Wir haben uns dann ein bisschen frisch gemacht und hatten dann ein bisschen hunger und haben Wonder Waffel in der Nähe entdeckt. Da ich bisher nur von Wonder Waffel gehört hatte, wollte ich unbedingt dorthin und ich wurde nicht enttäuscht.

IMG_1622

IMG_1623

IMG_1624

P1040448

P1040453

Bei Wonder Waffel kann man seine Waffel selbst aussuchen und die Lieblingszutaten aussuchen. Ich hab zwar leider einen ziemlichen Zuckerschock bekommen, aber es war sehr sehr lecker.

Danach mussten wir aber erstmal einen kleinen Verdauungsspaziergang machen und sind Richtung Jungferstieg gelaufen und haben mal ein bisschen die Gegend erkundet. P1040455

P1040460

P1040465

P1040468

IMG_1626

Vom Jungfernstieg aus sind wir Richtung HafenCity gefahren. Dieser Teil von Hamburg ist noch gar nicht solange dort und ich finde es sehr schön.

P1040483

P1040484

P1040485

P1040486

P1040487

P1040490

P1040491

P1040500

IMG_1641

P1040492

Da ja Feiertag war sind wir noch durch die Speierstadt geschlendert und haben alles mit großen Augen angeschaut. Wirklich alles sehr beeindruckend.

Wir sind an dem Tag auch über 25.000 Schritte gelaufen und ich hatte eindeutig die falschen Schuhe mitgenommen.

Abends haben wir entschieden zu Vapiano zugehen, da dieser ganz in der Nähe von unserem Hotel lag und wir sowieso ziemlich platt waren.

IMG_1632

Nachdem Abendessen haben wir uns nur noch aufs Bett gefreut. Wir haben noch einen Film geschaut und sind dann sehr müde eingeschlafen.

Ein langer aber sehr schöner erster Tag ist damit vorbeigegangen.

Wem gefällt Hamburg auch so gut wie mir?

Ich wünsche euch einen entspannten restlichen Sonntag 🙂

Bis bald,

Eure Niii<3