Fazit: Challenge No. 9 – Summer Bucket Liste☀️

Fazit: Challenge No. 9 – Summer Bucket Liste☀️

About Happy Monday #19

Guten Morgen Zusammen,

ich habe euch vor einige Woche die Challenge hier veröffentlicht: Challenge No. 9 – Summer Bucket List☀️ und heute gibt es mein Fazit zu den Punkten die ich mir vorgenommen habe. Ich bin jetzt echt mal gespannt wie das so geklappt hat und was ich umgesetzt habe.

Let’s go:

  • viel Reisen

Ich denke diesen Punkt habe ich sehr gut bestanden. Ich war ja auf Sizilien im Urlaub und wir haben dort echt schöne Orte bereist und haben somit auch echt viel neues entdeckt. Ich war vor kurzem das erste Mal in Aachen und jetzt am Wochenende im Saarland. Was sagt ihr, den Punkt hab ich auf jeden Fall abgehackt✔️

  • braun werden

Der Bikini-Abdruck ist noch sehr sehr deutlich zu erkennen und ich habe es ohne wirklichen Sonnenbrand geschafft natürlich braun zu werden. Jetzt versuche ich die Bräune sehr gut zuerhalten und creme mich gründlich ein. Diesem Punkt würde ich auch ein bestanden geben✔️

  • gesund bleiben

Wäre da die Klimaanlage nicht gewesen. Aber ich hab mich gut auskuriert und bin wieder kerngesund. Aber da es eigentlich nur ganz klein war und nicht schlimm würde ich mir hier auch den Bestanden Hacken geben✔️

  • Ein Picknick mit Freunden

Das Picknick sah dann eher so aus: ein Eis mit dem Freund am See. Diesen Punkt muss ich nochmal wiederholen um diesen zuerfüllen. Ich werde es euch aber wissen lassen.

  • Eis selber machen

Hab ich tatsächlich gemacht und da es optisch nicht so toll geworden ist und ich eigentlich einen Blogpost darüber schreiben wollte…mache ich es nochmal und solange habe ich diesen Punkt auch nicht bestanden. Ihr könnt euch somit auch einen tollen Beitrag freuen.

  • Ruhe & Gelassenheit

Die hab ich in Italien gefunden und auch mit nach Deutschland genommen. Ich behalte sie auch sehr gut bei und bin da wirklich auch sehr stolz auf mich. Daumen drücken das es so bleibt. Hab ich also bestanden oder?✔️

  • Den Sommer mit Fotos und Erinnerungen festhalten

Da habt ihr bereits einige gesehen und es folgen noch ganz viele. Ich mag es einfach Erinnungen festzuhalten. Wir haben gestern Bilder vom Urlaub von letzten Jahr anschaut und das ist einfach unbezahlbar✔️

  • Auf Open Airs tanzen

Auch die gab es zum einen waren wir Anfang Juli auf dem Open Air in Stuttgart bei Kontra K und vorgestern bei RAF Camora und Bonez MC. Bei beiden hatten wir traumhaftes Wetter. In Stuttgart war es sehr heiß und wir waren froh, als die Sonne langsam unterging. Vorgestern war ich tatsächlich im Pullover und hab erst ein bisschen gefroren. Aber beiden waren traumhaft✔️

  • Abends die Sterne beobachten

Ich hab sogar eine Sternschnuppe gesehen und danach sind tolle Dinge passiert. Es gibt so viel Energie einfach mal die Sterne zubeobachten und zu genießen. Wir so schnell wie möglich wiederholt✔️

  • Viel Fahrrad fahren

Ich hab immer noch einen Platten und somit ist dieser Vorsatz bisher noch nichts geworden. Aber ich hab es mir fest vorgenommen.

  • Kleider tragen

Oh yes. Das hab ich im Urlaub ständig gemacht. Hier bisher noch nicht, aber ich mag es sehr✔️

  • Früh aufstehen

Dieser Punkt war der schwerste für mich. Im Urlaub bin ich immer gegen 7 Uhr wach geworden und aufgestanden und diese innere Uhr hab ich auch mit nach Deutschland genommen. Ich versuche sie wirklich bei zu behalten, da man so viel mehr von dem Tag hat✔️

Jetzt zum Schluss meine Frage an euch: Hab ich es einigermaßen gut gemacht? Sollte ich solche Challenges öfters machen? Habt ihr euch auch eine Summer Bucket List erstellt?

Ich freue mich von euch zu lesen und wünsche einen wunderbaren Start in die Woche 🙂

Bis bald,

Eure Niii<3

 

Werbeanzeigen

Mercedes Benz Konzertsommer☀️🎶

Mercedes Benz Konzertsommer☀️🎶

About Travel #11

*Werbung – da Ort / Event / Marken genannt werden. Es handelt sich um keine Kooperation, sondern ist selbst bezahlt.

Hallöchen Zusammen,

ich hab euch gestern bereits erzählt, dass wir am Samstag auf einem Open Air waren. Heute möchte ich euch mehr dazu erzählen. Und zwar höre ich seit gut einem Jahr Kontra K sehr sehr gerne. Er ist ja nicht nur was fürs Auge, sondern auch seine Musik hat Zeilen zum Nachdenken. Also hab ich mich informiert, wo ich ihn diese Jahr noch live sehen kann und hab das Open Air in Stuttgart entdeckt. Ich fragte meinen Freund und eine gute Freundin ob sie mitgehen würden und beide waren am Start. Also wurden die Tickets bestellt und es hieß warten bis zum 07.07.2018.

Meine Vorfreude war so groß und seine Songs liefen natürlich hoch und runter. Am Samstag war es dann endlich soweit und wir machten uns auf den Weg nach Stuttgart.

Der erste Stop war natürlich beim Vapiano.

IMG_9853.jpg

IMG_9854.jpg

c6eead93-136b-42b6-95c0-63e2562b8932

3b3acbc9-3111-4032-8368-01d1c4501703

So sieht es aus, wenn wir Essen gehen. Das Essen wird fotografiert und ein Selfie darf natürlich auch nicht fehlen.

Da wir nach dem Essen noch Zeit hatten, entschieden wir uns dafür noch in die Stadt zum Starbucks zu fahren.

41062221-0667-43f0-a008-ad6667abc3a6

Und danach machten wir uns auf den Weg zum Mercedes Benz Museum, wo das Konzert stattfindet.

Ich muss sagen, dort stehe echt ein paar beeindruckende Gebäude rum.

Der Einlass und die Platzsuche verliefen besonders gut und ohne Probleme. Wir hatten einen tollen Platz nicht allzu weit vorne, aber auch nicht zu weit weg.

Um uns herum haben wir einige nette Menschen kennengelernt und die Wartezeit ist dadurch schon sehr verkürzt worden.

Um kurz nach 19.00 Uhr ging es dann auch mit Rico DPK los. Ein guter Freund von Kontra K und er heitzte die Stimmung mit 5 Songs echt gut ein.

Danach gab es nochmal eine kurze Pause und schließlich kam Kontra K auf die Bühne.

IMG_9874

IMG_9875

Die Oberkörperfreien Fotos hab ich mal bewusst weggelassen 🙂

Es war einfach mega und ich hab einfach den Moment genossen, mit gesunden und mega viel Spaß gehabt. Es gab auch einen kleinen Jungen der Geburtstag hatte und wir haben alle für ihn gesungen.

Als am Ende mein Lieblingslied Wölfe gespielt wurde, war die Gänsehaut einfach nicht mehr weg zubekommen.

Mir ist beim nach Hause fahren auch klar geworden, dass man solche Dinge öfters machen muss. Wir haben auch schon die nächste Planung vor uns 🙂

Falls jemand von euch auch da war, lasst mich das gerne wissen und wer noch auf eines der Mercedes Benz Konzertsommer geht, würde mich das auch brennend interessieren.

Ich wünsche euch einen schönen restlichen Montag und sage bis bald,

Eure Niii<3

 

Frauenfeld Open Air 2017 – Day 2🎤

Frauenfeld Open Air 2017 – Day 2🎤

About Throwback #55

*Werbung – da Marken, Künster und Ort genannt werden. Es handelt sich um ein selbstgekauftes Ticket und um keine Kooperation!

Hello Again,

und es geht weiter mit dem Rückblick zum Frauenfeld Open Air von 2017.

Wir schauen uns jetzt mal den zweiten Tag auf dem Festival an. Wir haben nicht dort übernachtet und sind jeden Tag hin und hergefahren, was uns beiden auch lieber war, da wir so im Bett schlafen und duschen konnten.

Das Line Up des zweiten Tages sah so aus:

Unknown.png

Dardurch das wir bereits unsere Bändchen für den Einlass hatten, war die Wartezeit sehr kurz und wir kamen rechtzeitig zu den 257er an. Ich muss ehrlich sein ich kannte nur HOLZ. Mein Freund und mein Bruder haben das immer gehört. Aber sie haben mega die Stimmung gemacht. Anschließend ein Künstler, der mir bis dato wirklich nichts gesagt hat „Olexesh“ (sollte mir das peinlich sein?) und ich ihn jetzt ganz gerne höre. Naja ich habe ihn nun gesehen und hab gesehen wie das Publikum ihn gefeiert hat und ja ich habe mir schon einige Songs von Ihm in meine Spotify Playlist getan. Weiter ging es mit MHD und ganz viel franzosischen Songs, mega die Party, auch wenn man kein Wort verstanden hat. 

Meine Freundin hat sich den ganzen Tag auf Bonez MC & RAF Camora gefreut und sie waren die ersten die es geschafft haben so viele Menschen anzulocken, es wurde zwar noch getopt aber bis zu dem Zeitpunkt haben sie den Platz Nummer 1 mit dem meisten Publikum gehabt. Ich hab schon wieder folgendes im Ohr „ zu 6 im Mercedes – den alle Jungs müssen mit“. (Sorry falls ihr diesen Ohrwurm nun auch habt!

Dann kam ein richtiges Highlight über das wir heute noch sprechen. Und zwar kam Maitre Gimes auf die Bühne. Der hat eine Stimme, ich kann nur sagen – WOW!

Unknown.jpeg

Ein hammer Auftritt und ein hammer Künstler. Nun kam für uns die Zeit eine kleine Pause einzulegen und uns etwas zu stärken so haben wir Pusha T und Nas nur auch der ferne zugeschaut und gehört. Aber es ist schon sehr interessant die Menschen auf dem Festival zu bestaunen. Es gibt so viele unterschiedlich Menschen an einem Ort, jeder auf seine Art besonders. Für mich hat es sich wie ein großes Zeltlager mit viel Musik angefühlt. Ich hatte einfach eine unglaublich schönen  Tag. 

Nun wurde es wieder Zeit an die Bühne zu gehen und auf CASPER zu warten. Danach kam dan THE WEEKND, mit Feuerwerk und einfach mega guter Stimmung.

Unknown-1.jpeg

Unknown-2.jpeg

Und das Ende an dieses Abend machten FLER & JALIL und wir waren so richt READY READY READY. 

So ging der zweite Tag dann auch schon zu Ende. Es war einfach so ein mega schöner heißer Tag mit richtig coolen Acts auf der Bühne. Ich war auf jeden Fall bereit für den dritten Tag, denn ich euch heute auch noch posten werde.

Bis dann,

Eure Niii<3

Frauenfeld Open Air 2017 – Day 1🎤

Frauenfeld Open Air 2017 – Day 1🎤

About Throwback #54

*Werbung – da Marken, Künstler und Orte genannt werden. Ich hab meine Karte letztes Jahr selbstbezahlt und es handelt sich um keine Kooperation!

Hallo ihr Lieben,

vor einem Jahr um diese zeit war ich auf einem Hip Hop Open Air in der Schweiz in Frauenfeld um genau zusein. Ich möchte euch heute rückblickend mitnehmen und mir meine Erinnerungen nochmal zurück holen.

Ich war schon 2010 auf dem Open Air in Frauenfeld und mir hat es so gut gefallen, dass ich eine Freundin überredet habe mit mir hinzugehen. Ehrlich gesagt musste ich sie gar nicht groß überreden sie war gleich dabei.

So sah das Line Up damals aus:

Unknown.png

Das sind also alle Künstler die wir erwarten durften und ich hab mich damals am meisten auf Shindy gefreut. Der erste Tag war also gekommen und wir haben uns auf den Weg gemacht. Die Parkplatzorganisation war super gut und wir haben ein Parkticket für 3 Tage gekauft, welches man ins Auto geklebt hat. Am Eingang fing dann die Warterei an und es hat ziemlich lange gedauert und wir standen dazu noch in der vollen Sonne. Sonnenbrand war fast vorprogrammiert, trotz Lichtschutzfaktor. Aber am Eingang hat uns dann ein DJ mit guter Musik unterhalten. Nach ca. 1,5 Stunden durften wir dann endlich auf das Gelände des Festivals.

Unser Programm für den Tag:

Unknown-1.png

Uns hat als erstes Kontra K erwartet. Ich hab damals seine Musik gar nicht gehört und durch das Festival bin ich ein ziemlicher Fan geworden, wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt.

Anschließend ging es auf der anderen Bühne weiter mit Nimo. Ein Künstler von dem meine Freundin sehr geschwärmt hat. Ich kannte nur den Song Nie Wieder. Und dann die 187er eine Gruppe von der ich niemals so eine Stimmung erwartet hätte, dass Publikum die abgegangen wie sonst noch was und jeder konnte gefühlt alles mitsingen, außer mir.  Aber das wird sich in Zukunft ändern. 

Anschließend gab es bei Desiigner einen kleinen Zwischenfall, das Publikum hat die Bühne gestürmt und es gab einen kurzen Abbruch. Aber auch das machte die Stimmung nicht kaputt. Von Mac Miller gab es einige Songs die ich durch meinen Freund kannte. Ich fand es etwas schade, dass er zu wenig mit dem Publikum gespielt hat, aber sonst ein sehr guter Künstler. Bei den Flatbush Zombies haben wir eine Pause eingelegt und haben uns was zu essen gegönnt und ihn aus weiter ferne zugeschaut. 

Nach unserer Pause ging es dann weiter mit Travis Scott und Rae Sremmund, beides Acts von denen ich nicht viel kannte, die mich aber musikalisch echt überzeugt haben. Und mein Highlight an diesem ersten Tag waren die beiden letzten Künstler Usher und Marteria. Ich muss sagen, es ist einfach wahnnsinn, wenn das ganze Publikum mitfühlt, mit singt und Spass hat. 

 

Mein Fazit des ersten Tages:

Mega Lokation, mega gut organisiert und alles sehr friedlich und harmonisch. Ich hatte nie das Gefühl das irgendwas eskaliert und es gleich stress gibt. Es wird zwar viel Gras geraucht und das soll auch jeder machen wie er möchte. Ich habe die Tage ohne Alkohol und ohne Drogen mehr als gefeiert und bin auch kein Mensch der solche Dinge zum Spaß haben braucht. 

 

Bilder des Tages:

Unknown.jpeg

Unknown-1.jpeg

Unknown-2.jpeg

Das war mein erster Tag letztes Jahr auf dem Frauenfeld Open Air und ich muss sagen er war super schön. Man wenn ich das jetzt so sehe, denke ich warum bin ich dieses Jahr nicht gegangen….

Eure Niii<3

PS: Die Bilder sind Eigentum der Seite Frauenfeld Open Air, ich hab sie lediglich zur Info mit in diesen Blogpost gepackt.