Nichts zu sagen, nur ein schnelles OOTD🧣

Nichts zu sagen, nur ein schnelles OOTD🧣

About Fashion #22

*Werbung – selbst gekauft!

Guten Abend zur späten Stunde,

heute dachte ich den ganzen Tag es ist schon Freitag, aber der lässt ja noch ein bisschen auf sich warten.

Ich hab heute gar nicht so viel zu erzählen, deswegen gibt es nun ein schnelles Outfit des Tages:

Details of the Day:

Mantel von Shein

Pullover von River Island

Tasche von Louis Vuitton

Jeans von Zara

Schuhe von Zara

Habt einen angenehmen Abend und bis bald,

Werbeanzeigen

Der Start in den Montag🧥

Der Start in den Montag🧥

About Fashion #21

*Werbung – selbst gekauft!

Guten Abend Zusammen,

Da haben wir den Montag schon wieder hinter uns gebracht. Für mich hat die Woche sehr gut gestartet.

Es fiel mir zwar schwer aufzustehen, aber als ich im Bad war, ging es auch schon.

Ich hab mich heute in dieses Outfit geworfen:

Details of my Day:

Mantel von SHEIN

Pullover von Zara

Tasche Louis Vuitton

Hose von Zara

Schuhe von DEICHMANN

Jetzt geht es ins Bett und ich freu mich aufs Traumland. Ich wünsche euch eine traumhafte Nacht.

About Last Week #6

About Last Week #6

KW 46

*Werbung – da ich hier in diesem Post bestimmt irgendwas nenne und es somit Werbung ist. Ich kaufen meine Sachen alle selbst und es ist keine Kooperation.

Hallo Freunde des About Niii Blogs,

das war eine Woche, da konnte man sich nur auf das bevorstehende Wochenende freuen. Irgendwie war die Woche so voll gestopft, aber dennoch hab ich alles geschafft. Wir machen uns gleich wieder auf den Rückweg nach Aachen, leider!

Bilder der Woche:

Hier nun mein Bilder der Woche:

Gelesen: Ich habe das Buch von Felix Lobrecht unterbrochen und hab einen neuen Thriller angefangen.

Gehört: eigentlich nur Podcast
Getan: Gearbeitet, gelesen und den Haushalt
Gegessen: Natürlich gab es am Wochenende wieder Pancakes. Unter der Woche habe ich Mittags immer Salat gegessen und abends gab es alles mögliche, aber trotzdem sehr gesund.
Getrunken: Meine Standartgetränke: Kaffee, Tee und Wasser
Gefreut: auf das Wochenende und die Entspannung!
Gelacht: Ich lache so viel, aber diese Woche habe ich keine Situation die ich jetzt erzählen kann.
Geärgert: über nichts
Gekauft: Adventskalender, wie ihr gesehen habt🙈
Gedacht: Es ist nicht immer so schlimm wie man denkt.
Geklickt: Instagram, Google, WordPress
Gesehen: Gute Zeiten Schlechte Zeiten, Narcos, Netflix, Voice of Germany, Take me out, 1:30 von Teddy,
Gefahren: Audi A3, Audi RS3, VW Caddy
Gereist: Nach Konstanz
Gespielt: Best Fiends
Getragen: Turnschuhe
Gelaufen: im Durchschnitt pro Tag 22.000 Schritte
Bis bald,

16:8 Intervallfasten

16:8 Intervallfasten

About Lifestyle #8

*Werbung – selbst bezahlt!

Mein Freund und ich habe an Ostern sehr lange mit seinem Bruder gesprochen, der aktuell seine Ernährung umgestellt hat und wir wollte diese Variante einmal ausprobieren.

Man muss dazu vorab sagen, dass wir fast 4 Monate keine Küche hatten und es nicht immer so das gesundeste Essen bei uns gab. Kurzum wir waren sehr unzufrieden mit uns selbst.

Was machen wir nun?

Wir haben uns für das Intervallfasten entschieden.

Intervallfasten.jpg

So funktioniert das Intervallfasten im 16:8 Takt:

  • Acht Stunden pro Tag sind zum Essen da, 16 Stunden wird gefastet
  • Man sollte mindesten 2 Liter Wasser pro Tag trinken
  • Kaffee ist nach 14 Uhr tabu (ich trinke ihn grad nur schwarz)
  • Verzichte auf Fast Food. Man sollte das Essen das lang anhaltend satt macht.
  • möglichst auf Alkohol verzichten (machen wir so oder so)

Erste Aufgabe:

Man sollte sich gut überlegen, wie das Intervallfasten am besten in den Alltag passt. Der eine steht früh auf, der andere isst spät und umgekehrt. Wir haben uns dafür entschieden, erst ab 12 Uhr zu essen, damit wir abends gemeinsam bis 20 Uhr Zeit haben zu essen. Weil uns diese Mahlzeit wichtig ist.

Es gibt keine bestimmte Regel, was man in den acht Stunden essen soll. Wir achten aber darauf, dass wir viel Low Carb kochen und viel Protein zu uns nehmen. Natürlich gibt es auch mal Vollkornnudeln zum Abendessen. Wir tracken unsere Kalorien über eine App und sehen dann auch, dass wir unser soll auch erfüllen, den es hat wirklich keinen Wert, wenn man über das Ziel hinaussteuert oder viel zu wenig isst.

Wichtig:

Am besten man macht Sport vor dem wieder essen, also bevor die 16 Stunden rum sind, da verbraucht der Körper am besten und geht auch an die gemeinem Fettzellen, die wir nicht haben wollen.

Fazit bis jetzt:

Mir geht es super und ich fühle mich gut, die Jeans werden langsam locker und mein Körper kommt super damit zurecht. Es gab ein, zwei Tage da hatte ich ein bisschen mit Kopfschmerzen zu kämpfen, aber auch das ist ganz normal, weil der Körper denkt: ICH HABE KEINE ENERGIE MEHR! Er muss lernen, diese in Form von Fett aus unserem Körper zu nehmen. Ich kann an dieser Stelle sagen, dass ich es super einfach finde und gespannt bin wie es weitergeht. Man muss an sich selbst glauben und zu zweit macht es noch viel mehr Spaß.

Habt ihr das Intervallfasten schon mal ausprobiert?

Bis bald,

1000 Fragen an mich selbst – Part 1

1000 Fragen an mich selbst – Part 1

About Niii #6

*Werbung – da bestimmt irgendwas gesagt wird oder genannt wird! Es handelt sich um keine Kooperation!

Hallo ihr Lieben,

ich habe bei einigen Blogger die Beiträge zu – 1000 Fragen an mich selbst, gelesen und hab mir gedacht ich starte damit heute einmal selbst. Ich denke, dass ist für euch auch sehr interessant und ihr lernt mich besser kennen. Es gibt diesen Blog schon fast ein ganzes Jahr und ich denke es ist ein guter Anfang. Die Fragen dazu sind aus dem Flow Magazin und ich stelle mich dieser Herausforderung nun.

IMG_9731.PNG

Frage 1: Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal gemacht?

Das ist eine wirklich sehr schwere Frage, da ich oft eher der Mensch bin der gewohnte Dinge vorzieht. Ich bestelle auch oft immer wieder das selbe Gericht in einem Restaurant und probiere nichts neues aus. Ich würde sagen, ich hab zum ersten Mal meinen Urlaub nicht geplant und irgendwas gebucht. Wir werden uns ins Auto setzten und einfach fahren, wenn wir irgendwo übernachten wollen, dann machen wir das, aber alles ohne Planung. Ich bin eher der Überorganisirte Mensch und somit würde ich sagen, mein Urlaub nicht geplant zu haben, war das letzte erste Mal. Ich werde euch gerne davon berichten.

Frage 2: Mit wem verstehst du dich am besten?

Oh man, wie soll man das mit nur einer Person beschreiben. Aber ganz ehrlich, ich hab vor 5 Jahren ca. meinen Freund kennengelernt, wir waren Arbeitskollegen und sind dann irgendwann zusammen gekommen. Ich habe in ihm meinen Partner und gleichzeitig besten Freund gefunden. Ich teile alles mit ihm und ich kann mit ihm über alles reden. Deswegen mein Freund. Aber natürlich gibt es da noch eine ganze Reihe toller Menschen in meinem Leben.

Frage 3: Worauf verwendest du viel Zeit?

Ich verwende sehr viel Zeit mit diesem Blog, der einfach zu meinem eigenen Baby geworden ist. Ich liebe es Beiträge und Kommentare zu lesen und bin sehr stolz darauf, dass ich ihn eröffnet habe.

Frage 4: Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?

Über trockene Witze die erst in der Vorstellung lustig werden. Oft komm ich aus meinem Lachflash gar nicht mehr raus und ich liebe diese Momente in den nur das Lachen zählt.

Frage 5: Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein anderen weinen musst?

Eigentlich nicht. Ich hatte letztes Jahr eine Situation in einem Meeting bei der Arbeit, da konnte ich die Tränen nicht zurück halten und hab aus dem tiefsten weinen müssen. Im nachhinein ist mir das sehr unangehm. Aber sonst hab ich damit kein Problem, den es zeigt die Gefühle eines Menschen und lieber hab ich die und bin kein Eiswürfel.

Frage 6: Woraus besteht dein Frühstück?

Aus Kaffee und Müsli. Am Wochenende darf es gerne mal etwas größer sein, aber im großen und ganzen hab ich morgens nicht so den Hunger.

Frage 7: Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?

Meinem Freund als er gerade zu seinem Bruder gegangen ist.

Frage 8: In welchem Punkt gleichst du deiner Mutter?

Schwierig…ich hab viele Züge von meinem Papa und auch optisch komm ich eher nach meinem Papa. Ich denke, aber dass ich manchmal schon dieses ich möchte das sich alle um mich herum verstehen Ding von ihr habe. Oft möchte ich auch das ein Streit geklärt wird, wenn ich nicht beteiligt bin. Dann steh ich da und versuche zu vermitteln.

Frage 9: Was machst du morgens als erstes?

Ganz ehrlich? Den Wecker am Handy aus und dann aufs Klo gehen und Zähne putzen.

Frage 10: Kannst du gut vorlesen?

Ich hab es in der Schule gehasst, da ich immer Angst hatte einen Fehler zu machen und mich so darauf konzentriert habe, keinen zu machen. Sind natürlich immer welche passiert…aber mittlerweile ist auch hier mein Selbstbewusstsein stärker geworden und ich hab damit überhaupt kein Problem mehr.

 

So ihr Lieben das waren die ersten 10 Fragen von 1000 und ich werde je nach Zeit und Lust unterschiedlich viele beantworten. Ich hoffe ihr hatte Freude daran und ich freue mich von euch zu lesen.

Bis bald,

Eure Niii<3