Amy Gentry – Good as Gone

Amy Gentry – Good as Gone

About Books #52

Werbung – selbst gekauft!

Wunderschönen Mittag,

ich habe noch dieses Buch für euch:

Amy Gentry – Good as Gone, Erstausgabe 2018

Facetune_03-03-2019-18-47-44.JPG

Klappentext: Raffinierte Wendungen, gnadenlose Spannung! Tom und Anna haben das schlimmste erlebt, was sich Eltern vorstellen können: Ihre 13-jährige Tochter Julie wurde entführt, alle Suchaktionen blieben vergebens. Acht Jahre später hat die Polizei den Fall längst zu den Akten gelegt, als plötzlich eine junge Frau auftaucht – Julie. Die Familie kann ihr Glück kaum fassen. Doch schon bald spüren alle, dass die Geschichte der Verschwundenen nicht aufgeht. Als Anna von einem ehemaligen Polizisten geheime Informationen über den Entführungsfall erhält, kommt ihr ein furchtbarer Verdacht…

Autorin: Amy Gentry hat ihr Studium an der Universität von Chicago mit einem Phd abgeschlossen und lebt in Austin, Texas, wo sie als freie Literaturkritikerin arbeitet und Englische Literatur an einer Highschool unterrichtet. Good as Gone ist ihr erster Roman, der noch vor Erscheinen für richtiges Aufsehen sorgte und in über 20 Ländern verkauft wurde.

Persönliches Fazit: Meiner Meinung nach war das Buch ok, nichts was man unbedingt lesen muss, eher kann. Zwischendrin hat es mich schon hin und wieder gefesselt, aber das Ende kam anders wie erwartet und war meiner Meinung nach nicht so spektakulär. Vielleicht lag es daran, dass ich nach längere Zeit weitergelesen habe. Ich fand es auch ein bisschen verwierrend, dass es normale Kapitel gab und dann wieder ein Kapitel mit einem Mädchennamen, der aus einer anderen Sicht geschrieben worden ist. Ich hab da ein bisschen gebraucht bis ich den Zusammenhang verstanden habe. Deswegen abschließend es war ok.

Sterne: ** von 5

Seiten: 317

Verlag: Penguin

ISBN: 978-3-328-10255-7

Preis: 10,00 EUR

Habt einen tollen Dienstag und bis bald,

Joy Fielding – Schlaf nicht, wenn es dunkel wird

Joy Fielding – Schlaf nicht, wenn es dunkel wird

About Books #51

Hallo ihr Lieben,

da hab ich mir doch mal eine unbewusste Pause genommen und jetzt fehlt mir das Schreiben doch und deswegen gibt es direkt mal eine Buchvorstellung von mir:

Joy Fielding – Schlaf nicht, wenn es dunkel wird, Erstausgabe 2002

Klappentext:

Die Krankenschwester Terry Panter führt ein zurückgezogenes Leben in einer kleinen Stadt in Florida. Nicht selten fühlt sie dich einsam, und so fasst sie eines Tages den Entschluss, ihr Gartenhäuschen zu vermieten. Alison, die junge Frau, die bei ihr einzieht, wächst Terry sofort ans Herz, und es entsteht eine wundervolle Freundschaft zwischen den beiden. Doch langsam beschleicht Terry der Verdacht, dass Alison etwas vor ihr verbirgt. Ihr Misstrauen wächst immer mehr und schließlich muss Terry befürchten, in ein infames Katz-und-Maus-Spiel geraten zu sein…

Autorin:

Joy fielding gehört zu den unumstrittenen Spitzenautorinnen Amerikas. All ihre Bücher waren Bestseller und mit dem Psychothriller „Lauf, Jane, Lauf!“ gelang ihr der große internationale Durchbruch. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Toronto.

Persönliches Fazit:

Ich habe das Buch vor einigen Jahren schon ma gelesen, hab es allerdings nicht mehr gewusst und dennoch wurde ich wieder aufs neue hereingelegt, weil ich das Ende nicht vorhersehen konnte. Ein unheimlich spannendes Buch, man kann mitfiebern und hat trotzdem seine eigene Meinung und die wird böse getrübt. Ich kann es sehr empfehlen.

Sterne: 4 von 5

Verlag: Goldmann

Preis: 9,95 EUR

Seiten: 350

Rosie Walsh – Ohne ein einziges Wort

Rosie Walsh – Ohne ein einziges Wort

About Books #47

Werbung – selbst gekauft!

Hallöchen Zusammen,

gestern hab ich dieses Buch fertig gelesen und heute berichte ich euch davon.

Rosie Walsh – Ohne ein einziges Wort, deutsche Erstausgabe Mai 2018

7858380784_IMG_2271.jpg

Klappentext: Stell dir vor du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Du bist dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht im genauso. Zweifelslos. Dann muss er verreisen und verspricht, sich auf dem Weg zum Flughafen zu melden. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, irgendwas muss passiert sein. Es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.

Autorin: Rosie Walsh ist Schriftstellerin und Fernsehproduzentin und hat an vielen exotischen Plätzen dieser Erde gearbeitet. „Ohne ein einziges Wort“ ist der erste Roman den sie unter ihrem eigenen Namen veröffentlicht. Heute lebt sie mit ihrem Lebensgefährten und ihrem kleinen Sohn in Bristol. Wie die Hauptfigur in diesem Buch wuchs Rosie in Gloucestershire auf, inmitten der verschlafenen Dörfer und alten Wollspinnereien, der Wälder und Felder, die einen leuchtenden Teppich aus unzähligen Grüntönen bilden. Es ist ein stiller, abgeschiedener Ort. Ein Ort, der seine Geheimnisse wohl hütet – so wie das in dieser Geschichte.

Perschönliches Fazit: Also ich hatte anfängliche Schwierigkeiten in das Buch reinzukommen. Es viel mehr schwer, wer wer ist. Aber dies legte sich mit der Zeit. Was mir auch nicht so gut gefallen hat, waren diese Zeitsprünge in den unterschiedlichen Kapiteln. Aber abgesehen von diesem beiden Punkten, war die Geschichte sehr spannend und am Ende konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Wenn ihr wissen mögt wie dieses Buch ausgeht, dann empfehle ich euch es mal zulesen.

Sterne: *** von 5

ISBN: 978-3-442-48738-7

Preis: 10,30 EUR

Verlag: Goldmann

Seitenzahl: 522

Ich sage bis bald,

Claire McGowan – Bitte nicht um Gnade

Claire McGowan – Bitte nicht um Gnade

About Books #46

Werbung – selbstgekauft!

Guten Mittag meine Leseratten,

In diesem Beitrag geht es um dieses Buch hier:

Claire McGowan – Bittet nicht um Gnade, deutsche Erstausgabe Mai 2015

7793405744_IMG_2269.jpg

Klappentext: Ihr Liebt sie nicht. Ihr verdient sie nicht. Bittet nicht um Gnade. Die forensische Psychologien Paula Maguire ringt mit allerlei persönlichen Problemen. Doch als sie gebeten wird, in einem grausamen Fall in ihrer Heimatstadt in Nordirland zu ermitteln, muss sie ihr eigenes Leben hintenanstellen. Ein Neugeborenes wurde aus dem Krankenhaus entführt. Kurz darauf findet man die verstümmelte Leiche einer jungen Frau in einem Steinkreis – sie war schwanger, von dem Kind fehlt jede Spur. Das Ermittlungsteam steht vor einem schrecklichen Rätsel. Doch niemand kann ahnen, dass die Antworten in Paulas eigener Vergangenheit zu finden sind, und dass sie die Nächste auf der Liste des Killers ist…

Autorin: Claire McGowan wuchs in einem Dorf in Nordirland auf. Nach einem Studium der englischen und französichen Literaturwissenschaft an der Universität Oxford verbrachte sie einige Zeit in Frankreich und China und arbeitet im Wohltätigkeitssektor. Derzeit ist sie die Leiterin der britischen Crime Writers Association und lebt als freiberufliche Autorin in London.

Persönliches Fazit: Bei diesem Buch, bin ich ganz ehrlich, hatte echt manchmal schieß weiterzulesen. Ich hab dann auch jedes kleinste Geräusch wahrgenommen und hab mich umgeschaut. Es ist sehr einfach geschrieben und auch zum lesen einfach, aber auch sehr fesselnd und unheimlich. Trotzdem konnte ich es nicht aus der Hand legen. Für mich war es das erste Buch der Autorin und sie hat das wirklich gut gemacht. Ich glaube wenn ich schwanger wäre könnte ich das Buch nicht unbedingt lesen, aber für alle anderen kann ich es wärmstens empfehlen, wenn ihr gerne gute Thriller lest.

Sterne: **** von 5

Verlag: Goldmann

Seiten: 446

ISBN: 978-3-442-48230-6

Preis: 9,90 EUR

bis bald,

Joy Fielding – Sag, dass du mich liebst

Joy Fielding – Sag, dass du mich liebst

About Books #43

Hallöchen Zusammen,

ich hab noch ein Buch beendet und zwar diese:

Joy Fielding – Sag, dass du mich liebst, Erstausgabe Dezember 2015

Klappentext: als erfolgreiche Privatermittlerin in Miami ist es Bailey Carpenter gewohnt, die Dinge unter Kontrolle zu haben. Das ändert sich schlagartig, als sie eines nachts von einem Unbekannten brutal überfallen wird. Von nun an quälen Bailey Panikattacke und Albträume, sie ist besessen von den Gedanken, verfolgt zu werden. Und dann bemerkt sie, dass ein Nachbar im Hochhaus gegenüber sie beobachtet. Bailey ist außer sich vor Angst, denn er scheint ein makabres Spiel mit ihr zu treiben. Doch niemand will ihr glauben – selbst dann nicht, als der Mann in seiner Wohnung einen kaltblütigen Mord begeht….

Autorin: Joy Fielding gehört zu den unumstrittenen Spitzenautoren Amerikas. Seit ihrem Psychothriller Lauf, Jane, Lauf waren alle ihre Bücher internationale Bestseller. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Töchter in Toronto, Kanada und in Palm Beach, Florida.

Persönliches Fazit: Der Klappentext hat mich damals direkt gefesselt und das ging beim lesen genauso weiter. Es gab manchmal langwierige Passagen, aber dennoch hat es immer die Spannung aufgebaut. Ein unglaubliche tolles Buch, dass ich jedem empfehlen kann.

Sterne: 4 von 5

Verlag: Goldmann

Preis: 9,99 EUR

ISBN: 978-3-442-48346-4

Seiten: 443