New Music KW 18

New Music KW 18

About Music #18

Guten Morgen Zusammen,

es wir direkt wieder Zeit für neue Musik und die möchte ich euch jetzt dirket zeigen, nicht damit ich es wieder vergesse, wie die letzten Wochen…

  • Kontra K -Namen / ich freu mich ja immer auf die Freitage, wenn ich weiß das eine neue Singel oder Album von Kontra K erscheint, Das Lied ist ganz gut, aber es wird nicht mein Lieblingslied werden.
  • Capital Bra & Loredana – Nicht verdient / Darauf habe ich ewig gewartet, dass die beiden einen Song zusammen machen. Es passt so gut und der Song gefällt mir wahnsinnig gut. Auch wenn der Text sehr traurig ist.
  • Imanbak – I`m Just Feelin´/ ein gute Laune Song, ich möchte jetzt direkt tanzen. Den müsst ihr anhören.
  • Mark Forster – Übermorgen / er ist ein toller Künstler mit tollen Songs, den muss ich mir noch 2 mal anhören und dann kann ich mitsingen.
  • Luciano – Late Night / was für ein Beat und das Original ist Day’n’Night. Müsst ihr anhören, absolute Empfehlung. ICh glaub das ist ein Favorit Song der Woche.
  • Dardan & Veysel – Viele / Der Song ist auch mega toll. Die Stimmen der beiden passen so gut zusammen.
  • G-Eazy & Jack Harlow / Dafür hat G-Eazy die Tage schon Werbung auf Instagram gemacht und der ist schon in meinem Ohr. Ich mag das Lied.
  • Hayden James & Icona Pop – Right Time / Sehr cooler Elektrobeat.

Capital-Bra-x-Loredana-Nicht-verdient-Coverbild

Poznanski & Strobel – Anonym

Poznanski & Strobel – Anonym

About Books #58

Hallo ihr Lieben,

yes, es ist Dienstag und ich kann euch wieder ein Buch vorstellen:

Poznanski & Strobel – Anonym, Erstausgabe Oktober 2016

Klappentext:

Du verabscheust deine Nachbarn? Du hast eine Rechnung mit deiner Ex Frau offen? Du wünscht deinem Chef den Tod? Dann setzte ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn Voten. Aber überlege es dir gut, den manchmal werden Wünsche wahr…

Es ist der erste gemeinsame Fall des Hamburger Kommissars Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon, und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Forums „Morituri“, das im Darknet liegt, dem schwer zugänglichen Teil des Internets. Dort können die Mitglieder Kandidaten aufstellen und dann für sie abstimmen. Dem Gewinner winkt der Tod. Aber das Forum liegt im Darknet, dem anonymen Teil des Internets, in dem die Nutzer kommen und gehen wie Schatten, ohne Spuren zu hinterlassen. Der Tod hingegen ist ausgesprochen real, und er ist näher, als Buchholz und Salomon glauben.

Autoren:

Ursula Poznanski wurde 1968 in Wien geboren. Sie war als Journalistin für medizinische Zeitschriften tätig. Nach dem fulminaten Erfolg ihrer Jungendbücher „Erebos“, „Saeculum“, „Layers“ etc. landete sie bereits mit ihrem ersten Thriller „fünf“ auf den Bestsellerlisten. Bei Wunderlich folgten „Blinde Vögel“ und „Stimmen“. Ursula Poznanski lebt mit Mann und Sohn in der Nähe von Wien.

Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren, studierte Informationstechnologie und arbeitet lange bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg, bis er sich an das Schreiben von Roman wagte. Mit seinen Psychothrillern („Der Trakt“, „Das Wesen“, „Das Skript“, „Der Sarg“, „Das Dorf“, „die Flut“, ect.) erklomm Strobel die Bestsellerlisten. Arno Strobel lebt mit seiner Familie in der Nähe von Trier.

Persönliches Fazit:

Das war ein Buch genau nach meinem Geschmack. Ich mag es selbst zu rätseln, während ich ein Buch lese und dazu noch aus der Sicht der Polizei. Ich hab es nur so verschlungen und kann es euch wärmstens empfehlen.

Sterne: 5 von 5

Verlag: Wunderlich

ISBN: 978-3-8052-5085-6

Preis: 19,95 EUR

Seiten: 379

Bis bald,

img_0196-1

Jojo Moyes – ein ganz neues Leben

Jojo Moyes – ein ganz neues Leben

About Books #50

Meine Lieben,

ich habe vor ein paar Minuten dieses Buch beendet und möchte diese hier direkt empfehlen. Es geht heute um dieses Buch:

Jojo Moyes – ein ganz neues Leben, August 2017

http://www.jojomoyes.com

IMG_3409.JPG

Klappentext:

„Du hast mich mitten ins Herz getroffen, Clark. Vom ersten Tag an, an dem du mit deinen lächerlichen Klamotten hereingestapft bist.“ Sechs Monate hatte Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganes halbes Jahr. Diese sehs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verliert, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Arpartment, ein trister Job – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Türe klingelz – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Hoffnung. Hoffnung auf ein ganz neues Leben.

Autor:

Jojo Moyes geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die „Sunday Morning Post“ in Hongkong und den „Independent“ in London gearbeitet. „Ein ganzes halbes Jahr“ macht sie international zur Bestsellerautorin. Der Roman wurde in 34 Sprachen übersetzt und stand auch in Deutschland monatelang auf Platz 1 der Bestsellerliste. Die Geschichte von Lou und Will wurde mit Emilia Clarke und Sam Clafin in den Hauptrollen verfilmt. Jojo Moyes lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf dem Land in Essex.

Fazit:

Ich musste nach „ein ganzes halbes Jahr“ unbedingt wissen wie es mit Lou weitergeht. Es ist immer schwierig nicht so viel von einem Buch preiszugeben, damit es sich für euch auch noch lohnt dieses in die Hand zunehmen. Aber für mich war es sehr spannend zu lesen wie Lou’s Leben weitergeht. Ich kann euch sagen spannend und ganz anders als ich es mir vorgestellt habe. Wenn ihr „ein ganzes halbes Jahr“ gelesen oder gesehen habt, kann ich euch die Fortsetzung wärmstens empfehlen. Es ließ sich leicht und auch sehr schnell. Ich war innerhalb einer Woche damit durch. Wahrscheinlich schafft man es sogar schneller, aber mit Job und Freund und Haushalt, ging es bei mir nicht. Aber ich habe das Buch immer zur Hand genommen, wenn ich eine Sekunde Zeit hatte.

Sterne:

**** von 5

ISBN:

978-3-499-29139-5

img_0196-1

New Music KW 14

New Music KW 14

About Music #17

Guten Morgen Zusammen,

ich habe für euch die neuen Songs der KW 14. Ich bin mal gespannt, ob sie euch gefallen:

  • Drake – Tpssie Slide / Ich höre die Songs von Drake sehr gerne und mag die Art wie er rapt. Der Song ist mir zwar ein bisschen zu slow, aber schlecht ist er nicht.
  • Azzi Memo, Nate57, Veysel – Bist du wach (Benefiz für Hanau) / ein sehr schöner Song, bei dem sich einige Künster zusammen getan haben und diesen Hit kreiert haben.
  • Alessia Cara – I Choose / toller Song den ihr anhören müsst
  • Steve Aoki & Icona Pop – I love my Friends / was ein Song, wenn ihr diesen hört – dann wisst ihr was mir wirklich gefällt.
  • CÉLINE – Tränen aus Kajal / ich habe den Song in den Instastory von Loredana gehört und wollte unbedingt wissen, welcher das ist und nun entdecke ich diesen hier.
  • Shindy – What’s Luv / Der Mann hat es einfach drauf, er hat den alten Song What’s Luv neu aufleben lassen. Ich feier das.
  • Lindsay Lohan – Back To Me / Hätte ja nie gedacht, dass man von ihr nochmal einen Song hören wird. Ich hab ja damals Rumors so gefeiert. Aber dieser ist mega gut.
  • Culcha Candela & DJ Antoine & Julie Brown – Rhythmus wie ein Tänzer / Wenn ich den Song höre muss ich direkt tanzen, da kann man nicht still sitzen bleiben. Ich mag Culcha Candela ja sowieso.

Culcha-Candela-DJ-Antoine-Julie-Brown-Rhythmus-wie-ein-Taenzer

Ich hoffe ihr habt Freude an den neuen Liedern. Ich hab es auf jeden Fall.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

img_0196-1

New Music KW 13

New Music KW 13

About Music #16

Hallo Zusammen,

heute sind einige neue Lieder erschienen und diese möchte ich euch zeigen:

  • Dua Lipa – Break My Heart / für mich ist sie eine großartige Sängerin und ich mag ihre Lieder sehr gerne. Dieses hat mich heute direkt an Frühling erinnert. Ich bin kurz ins Büro gefahren, das perfekte sonnige Wetter und das Lied, ich hatte super gute Laune
  • OneRepublic – Better Days / Waking Up in California…der Song gefällt mir. Und OneRepublic fand ich schon immer sehr gut. Ich liebe die Stimme des Sängers.
  • Kygo & Zara Larsson – Like It is / Auch so ein guter Launer Song.
  • Zuna, Loredan & SRNO – Du bist mein / im ersten Moment dachte ich ein toller Liebessong, aber es geht um Drogen. Obwohl ich Loredana sehr mag, finde ich diesen Song nicht so gut.
  • Major Lazer – Lay Your Head On / ein richtiger Song zum abschalten.
  • Ufo361 – Allein sein / bisschen verrückt, wie Ufo361 einfach ist, aber schlecht ist es nicht.
  • 5 Seconds of Summer – Wildflower / richtig guter Song, der mir sehr gefällt.
  • Loud Luxury – Aftertaste / Ich mag alle Lieder von Loud Luxury und dieser ist richtig gut gelungen.
  • AK Ausserkontrolle & Shindy – Hood / Ich bin ja ein großer Shindy Fan und dieser Beat und Song mag ich. Mag wahrscheinlich aber nicht jeder.
  • Anne-Marie – Her / ein schöner langsamer Song.
  • Luciano – Trippin‘ / Sehr harter Song – also die Art wie er rappt, aber gut.
  • Little Mix – Break Up Song / so ein typischer Girlgroup Song, da schlägt mein Teenager Herz wieder höher.
  • Ivana Santacruz – Mango Con Sal / es wird Zeit zu tanzen
  • Kontra K – Puste Sie weg / er hat wieder ein Lied, rausgebracht und wie ihr mich kennt, lief das heute zuerst in meinem Auto. Ich mag diesen Typ einfach.

Ich hoffe die Vorstellung hat euch gefallen.

img_0196-1