Und sie melden sich immer wieder…

Und sie melden sich immer wieder…

About Daily Experience #13

Hallöchen Zusammen,

heute möchte ich mal ein Thema los werden, dass mich aktuell wirklich beschäftigt. Und zwar die Situation ist folgende: Mein Freund hat einen super tollen neuen Job, der auch sehr viel neues in unser Leben bringt. Ich möchte die Firma zwar nicht verraten, aber sie stehen schon etwas in der Öffentlichkeit und viele würde sich wünschen dort zu arbeiten. Dies ist auch der Grund, warum wir umziehen. Er ist bereits schon dort und einige ehemalige Freunde haben das auch mitbekommen.

Einer davon ist jemand der sehr viel schlechtes erzählt hat und wir haben auch aus diesem Grund damals vor ein paar Jahren den Kontakt abgebrochen.

Und genau dieser hat sich jetzt auf Grund des neuen Jobs wieder gemeldet und ihm alles gute dafür gewünscht. Er würde ihn als Freund vermissen und auch alles was sich erlebt haben.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich sowas nicht leiden kann, immer den Vorteil daraus ziehen. Schlecht reden und dann wieder angekrochen kommen, wenn der andere etwas erreichen.

Wieso versucht man nicht, mit jedem irgenwie klar zukommen. Die Situation wäre eine andere gewesen, wenn man einfach damals auseinander gegangen wäre, weil es nicht mehr gepasst hat und man meldet sich dann wieder.

Kennt ihr den auch solche Situationen?

Ich für mich, möchte aus dieser Situation lernen und möchte über niemand schlecht reden, damit ich eine solche Situation nicht haben werde. Wobei ich auch ehrlich bin, ich hätte mich in der Situation einfach nicht gemeldet.

Naja mit diesem Post konnte ich mir ein bisschen was von der Seele schreiben und ich hoffe ihr habt Spaß daran dies aus meinem Leben zu erfahren.

Bis bald,

Unüberlegte Situation!

Unüberlegte Situation!

About Daily Experience #6

Guten Abend Zusammen,

ich muss euch von einer Situation erzählen, die heute passiert ist und mir erst im Nachhinein aufgefallen ist, was ich mit meinem unüberlegtem Satz angerichtet habe.

Folgende Situation: mein Freund wollte auf ein wichtiges Treffen. Wir sind aber nur mit einem Auto im Urlaub. Er meinte dann er nimmt ein anderes Auto, dass Problem daran war, dass er dieses nicht fahren durfte, weil es ein Schweizer Auto ist. Das war die erste Situation für ihn, die schon blöd war, aber ich meinte dann kein Problem, nimm mein Auto und ich komm schon zu dem Treffen mit meiner Oma. Dann kam noch die Nächste Situation gegen ihn, die ich gar nicht wahrgenommen habe und ich hab dann am Ende nur einen unüberlegten Satz gesagt: Pass aber auf du bist mit meinem Auto nicht versichert!

Dann ist aufgestanden, hat mir den Schlüssel gegeben und meinte: Ich bleibe hier, dass ist mir zu blöd.

Ich habe im ersten Moment überhaupt nicht verstanden, warum er so reagiert. Mir wurde es erst klar, als er dann doch gegangen ist.

Als ich mich in seine Situation versetzt hatte, hab ich ihn verstanden, es kam von allen Seiten und er hat sich wie ein Idiot gefühlt, dabei war nichts böse gemeint, sondern nur gut.

Ich habe ihm anschließend eine Nachricht geschickt und habe mich entschuldigt.

Warum ich euch das ganze erzähle hat den Grund, dass ihr in solchen Situationen nicht nur auf euch schaut, sondern auch mal in den anderen hinausschauen solltet. Man erkennt, vieles erst hinterher, aber bei der Nächten Situation habt ihr vielleicht daraus gelernt.

Ich wünsche euch einen tollen Tag und bis bald,

Etwas sehr privates – der Wecker & ich⏰

Etwas sehr privates – der Wecker & ich⏰

About Daily Experience #18

*Werbung – weil bestimmt irgendwas gesagt wird, dass ich kennzeichnen muss. Es handelt sich um keine Kooperation und ist alles selbst bezahlt.

Meine Lieben,

heute möchte ich euch ein Geheimnis über mich erzählen, bei dem der ein oder andere bestimmt lachen muss.

Wie fange ich am besten an…

Ich hab eine kleines Problem, dass ich nicht weg bekomme. Und zwar war ich früher der Mensch der beim ersten Wecker klingeln wach war heute brauche ich einige mehr und hab immer noch Angst zu verschlafen. Ich habe glaube ich 3 oder 4 mal verschlafen.

Und da mir das passiert ist, hab ich angefangen mehrere Wecker zu stellen. Und genau das bekomme ich jetzt nicht mehr weg. Ich muss um ca. 6 Uhr aufstehen unter der Woche.

Also stelle ich mir den ersten Wecker auf 5:20 Uhr, den nächsten auf 5:25 Uhr und soweiter bis 6 Uhr. Dann hab ich aber noch weiter Wecker nach 6 Uhr.

IMG_9975.PNG

Das sieht dann so aus und zusätzlich stellt mein Freund auch noch einen Wecker für mich mit.

Jetzt ist das so die Angewohnheit und ich bekomme sie nicht mehr los. Wenn der erste Wecker um 5:20 Uhr klingelt, freue ich mich das ich noch weiterschlafen kann. Total blöd, aber es ist einfach so.

Ich versuche jetzt schon zu reduzieren und immer einen Wecker weniger zu stellen und dann kommt der Sonntagabend und ich fang wieder bei 5:20 Uhr an.

Das klingt jetzt wie so ein Gespräch beim Arzt oder so, aber ich dachte ich muss das mal los werden. Vielleicht habt ihr ja Tipps oder seid genauso. Hoffentlich bin ich damit nicht allein.

Mein Freund ist davon nämlich auch sehr genervt und sagt immer wieder ich soll das lassen.

Ich möchte mit diesem Post einfach mal zeigen, dass ich nicht perfekt bin und auch ziemliche Macken habe.

Ich feue mich von euch zu lesen und wünsche euch einen schön Samstag 🙂

Bis bald,

Eure Niii<3