Blick in Vergangenheit

About Throwback #30

Meine Lieben,

Wieder mal eine kleine Reise in die Vergangenheit, heute befinden wir uns an einem kleinen Ort an einem Rheinufer vor 4 Jahren. Damals war ich dort um mit einer Freundin Fotos zu machen, dort ist auch dieser Schnappschuss entstanden:

IMG_0296.jpg

Zu diesem Zeitpunkt war wirklich mein Leben super, es war alles perfekt…dann gab es ein paar Jahre die nicht so gelaufen sind wie ich es mir je erwünscht hätte. Heute bin ich an dem Punkt, dass ich mit mehr Reife & Erfahrung an genau der selben Stelle stehe und ich froh bin vieles hinter mir gelassen zu haben, aber froh bin über die Hürden, die sich in meinen Weg gestellt haben. Ich kann jedem nur die Kraft geben, gebt euch nicht auf und kämpft. Mal gewinnt man und man verliert, aber man verliert nur wenn es nicht der richtige Weg ist. Ich habe den richtigen Weg gefunden und habe die 2 schönsten Jahre mit Mr. Right bisher verbringen dürfen. Wenn Niii nicht gestorben ist, geht das Märchen im nächsten Throwback weiter 🙂
Eure Niii<3

Kurzes OOTD

About Outfit #62

Einen schönen Abend,

mein Tag war heute sehr entspannt, ich habe bis 14 Uhr gearbeitet und hab dann die Eltern meines Freundes an den Flughafen nach Zürich gebracht. Sie haben ein paar schöne Tage in Italien vor sich und ich wäre am liebsten in ihren Koffer gesprungen um mitzufliegen. Anschließend hab ich mich auf den Weg zurück ins Büro gemacht und hab noch eine Stunde gearbeitet und konnte dann die letzten Sonnenstrahlen des wunderschönen Tages noch in Ruhe genießen.

Das war mein heutiger Tag in ein paar Sätzen zusammengefasst und zum Abschluss hab ich noch mein heutiges Outfit of the day für euch:

Facetune_13-03-2018-22-42-53.JPG

Details:

Handycase von Pratti

Pullover von H&M

Tasche von Louis Vuitton

Jeans von Mango

Schuhe von Deichmann

Ich hoffe ihr konnte das schöne Wetter auch ein bisschen genießen und habt einen schönen Abend :*

Eure Niii<3

Weekend in Dortmund Part I

About Travel #3

Hallo Zusammen,

ich habe euch ja bereits erzählt, dass ich am Wochenende in Dortmund war. In diesem Blogbeitrag möchte ich euch von dem ersten Tag, dem Samstag berichten.

Wir sind sehr früh losgedüst und hatten einen Weg von 5 Stunden vor uns. Ich hab unterwegs mein Freundin eingesammelt und ich muss sagen wir hatten so einiges an Gepäck dabei…wir waren gerüstet für den Fall, dass wir länger bleiben müssen oder so ähnlich. Die Fahrt war sehr angenehm und wir haben die ganze Zeit nur gequatscht. Das Navi hat uns über Würzburg geschickt und nicht über Frankfurt, aber am Ende sind wir auch angekommen. Unser Hotel lag in einem kleinen Industriegebiet und unsere Zimmer war bereits um 13 Uhr bezugsfertig.

IMG_7253.jpg

Wir haben uns nur kurz frisch gemacht und haben das „wenige“ Gepäck ins Zimmer geladen und schon ging es weiter in die City.

Ich war bereits im Januar zwei Mal in Dortmund und ich wusste aus der Erinnerung noch, wo wir am besten parken können. Ich fand dort auch gleich einen Parkplatz in der Straße, aber die Stadtsherifs waren bereits unterwegs. Ich hatte einen ziemlich kleinen Parkplatz erwischt und der nette Herr vom Ortnungsamt half mir doch beim einparken, hätte ich natürlich auch so geschafft, aber es war es nett von ihm. Wir bedankten uns und gingen zum Parkscheinautomat, dort stellten wir fest, dass man dort nur eine Stunde parken konnte pro gezogenem Ticket. Also gingen wir in die Thier Galerie und shoppten eine Stunden und es ging zurück (2 Minuten) zum Parkplatz. Wir überprüften ob die Räder makiert worden sind oder so, ja typisch ich, kann ja abgeschleppt werden, ich hab eine blühende Fantasie. Natürlich war dies nicht der Fall und wir zogen erneut ein Parkschein, dass wiederholten wir noch weitere 4 Mal bis wir unseren Shoppingtripp beendet hatten. Darf man das eigentlich? Wir waren der Meinung, dass dies kein Problem sein, den schließlich haben wir auch bezahlt und andere Parkplätze waren noch frei. Klar hätten wir auch umparken können, but who cares?

img_7256.jpg

Wir sind dann zu Vapiano essen gegangen und anschließend haben wir uns auf den Weg in die Blue Shisha Bar gemacht. Dort war es richtig nett und wir haben tolle Gespräche geführt, hat unserer Freundschaft sehr gut getan.

IMG_7266

IMG_7272

Um 22:30 Uhr waren wir im Hotel und total müde…wir haben dann noch ein bisschen in unsere Handys geschaut und sind dann eingeschlafen.

IMG_7282

Zum Schluss habe ich noch einen kleinen Haul, ich hab gar nicht so viel gekauft, aber schaut selbst:

7718089088_IMG_1528

7718089088_IMG_1530

Bei Gina Tricot hab ich mir diese süße Felljacke gekauft. Ich liebe ja seit Jahren alles mit Fell in jeder erdenklichen Art und Weise. Sie war runtergesetzt von 29,90 EUR auf 15,00 EUR. Da musste ich doch einfach zuschlagen. Wir haben bei uns in der Nähe leider keinen Gina Tricot Laden.

7718089088_IMG_1532

Und beim Primark hab ich noch diese Sachen gekauft. Zum einen die Schuhe, perkeft für den Sommer und ein paar Ohrringe. Dann hab ich noch 2 Blusen entdeckt, die werde ich euch noch angezogen zeigen in den nächsten Post. Und eine Sache darf nie fehlen, wenn ich in einen Primark gehe…ja Leggings.

Aber wie ihr seht hab ich wirklich gar nicht so viel gekauft!

Facetune_10-03-2018-23-21-44

Es war wirklich ein toller Samstag und in den nächsten Tagen kommt mein Blogpost zum Besuch auf der Glow online.

Bis bald,

Eure Niii<3

 

 

Sebastian Fitzek – Flugangst 7a

About Books #30

Meine Lieben,

ich habe ein Buch verschlungen und möchte euch davon berichten. Ich bin ein großer Fan von Sebastian Fitzek und muss all seine Bücher haben und lesen.

Sebastian Fitzek – Flugangst 7a, deutsche Erstausgabe 2017

https://www.sebastianfitzek.de

7518858208_IMG_1302.jpg

7518858208_IMG_1303

7518858208_IMG_1304

Klappentext:

Es gibt eine tödliche Waffe, die durch jeden Kontrolle kommt. Jeder kann sie ungehindert an Bord eines Flugzeuges bringen.

Ein Nachtflug Buenos Aires – Berlin.

Ein seelisch labiler Passagier.

Und ein Psychiachter, der diesen Passagier dazu bewegen soll, die Maschine zum Absturz zu bringen – sonst stirbt der einzige Mensch, den er lieb.

 

Autor:

Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt Die Therapie (2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf der Bestsellerliste zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminaliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

 

Fazit:

Als großer Fan von Sebastian Fitzek musste ich diese Buch natürlich lesen, ich habe auch schon einige Beiträge dazu gelesen und war happy das Buch in der Hand zu halten. Ich mag den Schreibstil und auch das man immer wieder neue Wege des Denkens entwickelt bei lesen. Immer wieder werden die Theorie, die man aufstellt über Bord geschmissen. Ich hab das Buch in relativ kurzer Zeit durchgelesen und fand das Ende ein bisschen „schwach“, aber das ist nur meine Meinung. Es ist ein gutes Buch, aber für mich nicht das beste das er geschrieben hat…

Habt ihr das Buch gelesen und wie ist euere Meinung dazu?

Sterne: *** von 5

ISBN: 978-3-426-19921-3

Preis: 22,90 EUR

Verlag: Droemer

ich verabschiede mich um mein nächstes Buch anzufangen und sage bis bald,

Eure Niii<3

Fazit: Challenge No. 2 – Smile

About Happy Monday #4

Meine lieben Leser,

ich bin jetzt kurz vor dem zu Bett gehen und möchte euch noch ein kleines Fazit meiner heutigen Challenge geben. Ich weiß manchmal ist lachen und positiv sein nicht der einfachste Weg, aber es ist ein guter Weg. Ich finde wenn man Lachen kann, kann man auch vieles vergessen. Ich habe heute deutlich mehr gelacht, als an den Tagen an den ich es nicht so bewusst mache. Ich bin ein Mensch der sowieso viel lacht und auch positiv ist. Deswegen werde ich auch in Zukunft dieses beiden Challanges, zum einen positiv sein: Challenge No. 1 – Stay POSITIV und zum anderen ganz viel lachen: Challenge No. 2 – Smile mehr in meinen Alltag einbauen.

Eins hab ich heute auch gemerkt, man bekommt sehr viel positiv in Form eines Lächelns zurück.

Probiert es doch auch und erzählt mir eure Erfahrungen :*

Schlaft gut und träumt was schönes 🙂

Eure Niii<3

Challenge No. 2 – Smile

About Happy Monday #3

Hallo ihr Lieben,

ich bin zurück aus Dortmund und habe den heutigen Tag noch frei und melde mich heute ein bisschen später bei euch. Ich habe ja letzte Woche mit der HAPPY MONDAY Reihe angefangen und habe mir heute die Aufgabe gestellt zu LACHEN. So viel ich kann. Zum einen bringt es die die krimig schauen auch zum lachen und macht einen selbst viel fröhlicher und der Montag sieht einfach noch schöner aus (als ich gerade diese positiven Worte geschrieben habe, strahlte mir direkt die Sonne ins Gesicht).

Also meine Aufgabe an euch und mich selbst, lasst uns heute so viel wie uns möglich ist lachen und gut drauf sein! Das Leben ist viel zu kurz für negatives und schlecht Laune.

Probiert es auch und ihr werdet merken wie gut das tut.

Bis bald,

Eure Niii<3

About Last Week #30

KW 10

Meine Lieben,

ich saß doch genau erst vor einer Woche da und hab mir über meine letzte Woche gedanken gemacht und jetzt gefühlt ein Tag später schon wieder wo ist die Zeit hin?

Da ich von unterwegs aus schreibe, wir dies ein kleiner & kurzer Post und ich hoffe ihr entschuldigt das, aber ich wollte mich trotzdem melden auch wenn ich nicht zu hause bin.

Bild der Woche:

IMG_7189.jpg

Gelesen: ich hatte diese Woche gar nicht so die Zeit dafür, es ging alles ein bisschen drunter und drüber und es war viel zutun, dass ich froh war, abends nur noch ein bisschen Zeit mit Freund zu haben. Aber die nächste Woche startet, da hab ich hoffentlich wieder Zeit für ein nächstes Buch.
Gehört: alles querbeet auf Spotify
Getan:  über Veränderungen nachgedacht
Gegessen: meist zu wenig, ich hatte nicht so die Zeit und wenn mein Freund abends gefragt hast was hast du heute gegessen hab ich gemerkt das es so gut wie nichts war…ist einfach grad der Stress
Getrunken: Wasser, Kaffee, Tee
Gefreut: auf das Wochenende in Dortmund mit meiner lieben
Gelacht: ständig
Geärgert: nichts spezielles
Gekauft:  ich glaub ein bisschen zu viel…aber ich zeige es euch ja immer, also wartet mal gespannt ab
Gedacht: Was zieh ich am Sonntag an?
Geklickt: Instagram
Gesehen: Pretty Little Liars in Dauerschleife
Gefahren: nur mit meinem Auto und ich hab es mal wieder so richtig zum gläntzen gebracht.
Meine liebsten Blogpost dieser Woche sind:
Ich wünsche euch einen wunderschönen restlich Sonntag :*
Eure Niii<3