Mundschutz passend zur Niii

Mundschutz passend zur Niii

About Lifestyle #53

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe euch allen geht es gut. Ich möchte euch heute mal meinen Mundschutz vorstellen. Für mich ist das Thema Mundschutz zum einen wichtig, weil er uns einen gewissen Schutz bietet. Allerdings habe ich ein bisschen Angst davor, wenn ich ihn beim arbeiten mehrer Stunden tragen muss. Auch hier lässt sich streiten, weil Ärzte und Krankschwestern, tragen diesen auch täglich. Vielleicht ist es einfach eine gewohnheits Sache. Dennoch muss es nicht nicht unbedingt haben.

Da es aber Pflicht ist, musste ein Mundschutz her, der zu mir und meinen Outfits passt und da habe ich diesen entdeckt:

Ich liebe Leoprint und meine Lieblingsfarben passen auch meistens dazu. Zusätzlich haben wir noch einen schwarzen Mundschutz und mehrer einmal Mundschutze.

Ihr seht wir sind besten ausgerüstet und auch wenn ich es selbst nicht unbedingt mag, versuche ich das beste aus der Situation zu machen. Wie geht es euch damit?

Habt ihr euch irgendeinen Random Mundschutz besorgt oder einen der zu euch passt, wie ich das gemacht habe?

Fühlt euch gedrückt und bis bald,

SOS-Haar-Tipps: Color Code

SOS-Haar-Tipps: Color Code

About Lifestyle #52

Hallo Zusammen,

ich habe heute ein paar Tipps zum Thema Farbe für euch:

1. Turbo Fresh Up für den Ansatz

Keine Zeit für den Friseur oder dank Corona, obwohl das Nachfärben längst fällig ist? Macht doch nix: einfach etwas Haarspray aufsprühen und passend Lidschatten auftragen und schon fällt es nicht mehr so sehr auf.

2. Zitronen Zauber

Die gelbe Vitaminbombe wirkt wahre Wunder als natürlicher Aufheller. Einfach den Saft von Zitronen auftragen und verteilen. Danach mindestens 2 Stunden in die Sonne setzten, da Zitronensäure mit UV Strahlen reagiert.

3. Party Tipp

Wer für die nächste Party schnell ein paar Farbakzente ins Haar zaubern möchte, probiert am besten auswaschbare Colorsprays: da es sie in unterschiedlichen Farben gibt, kann man nach Lust und Laune variieren.

4. DIY Strähnchen

Lust auf ein paar dezente Farbreflexe im Haar? Einfach rote Bete Saft mit Honig mischen, einzelne Strähnen bepinseln und einwirken lassen.

5. Glow Buddy

Keine Lust mehr auf mattes und glanzloses Haar? Dann braucht ihr am besten eine Color Haarkur. Am besten einmal die Woche anwenden.

Ich hoffe die Tipps haben euch gefallen und ich wünsche euch einen tollen Abend.

SOS-Haar-Tipps: Get the Glow

SOS-Haar-Tipps: Get the Glow

About Lifestyle #51

Hallo ihr Lieben,

Ihr habt keine Lust auf stumpfe Längen? Diese Tipps sind für glänzende Haare:

1. Tool-Tipp

Für ein strahlendes Finish mit einer schmalen Düse parallel vom Ansatz bis zu den Längen Föhnen. So bläst die Luft über die Oberfläche und glättet ihre Struktur.

2. DIY Haarkur

Keine Glanzspülung zur Hand? Kein Ding: wir mixen unsere Haarkur mit ein paar Zutaten einfach selbst zusammen. Dazu gehören: 1 Ei, 1 TL Honig, 2 EL Olivenöl. Alles zu einer Creme vermischen, im Haar verteilen und nach 15 Minuten auswaschen.

3. Cool-Down

Viel heiße Luft um nichts? Wir schalten unseren Föhn ab sofort auf die kälteste Stufe. So schließt sich die Schuppenschicht des Haares – das reflektiert das einfallende Licht besser.

4. Spray Day

Wenn es fix gehen muss: einfach etwas Haarspray auf eine Bürste geben und den Schopf kämmen. Für extra-schöne Lichtreflexe im Haar!

5. Reverse Washing

Einfach einmal die Woche die Haarpflegeroutine switchen. Erst Conditioner dann Shampoo. Dadurch erhalten wir die Feuchtigkeit, die unser Haar glänzen lässt.

6. Leicht zu Zähmen

Starkes kämmen im nassen Zustand am besten vermeiden. Besser: einen Tangle Teezer sanft vom Ansatz bis in die Spitzen gleiten lassen.

7. Öl Magnet

Shine bright like a Diamond! Arganöl liefert sehr viel Glanz. Einfach ein paar Tropfen ins Haar geben.

8. Vitamin Bombe

Gesunde Ernährung ist das A und O. Besonders die Haarwurzeln brauchen Nährstoffe wie Vitamine, Zink und Eisen.

Lasst eure Haare glänzen.

SOS-Haar-Tipps: Traumlocken

SOS-Haar-Tipps: Traumlocken

About Lifestyle #50

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es ein paar Tipps zum Thema Traumlocken:

1. curl Girl

Damit die Locken nicht ganz nah am Kopf sitzen, ziehen wir jede Strähne nach dem Eindrehen kurz mit dem Lockenstab straff.

2. Temperatur-Check

Hitze ist ein absoluter Curl-Killer! Wenn wir also unsere Locken mit dem Lockenstab oder Glätteisen stylen, schalten wir das Tool auf die niedrigste Temperaturstufe und gleiten damit langsam über einzelne Haarsträhnen. Die Frisur hält länger und strapaziert das Haar weniger.

3. Mehr Sprungkraft

Wer seine Locken zu mehr Sprungkraft verhelfen möchte, bearbeitet sie erst mit dem Lockenstab, lässt aber jeden Kringel einzeln in der Hand abkühlen.

4. Rubbeln verboten

Ob beim waschen, Föhnen oder Lufttrocknen: Locken sollten nie unsanft gerubbelt werden. Stattdessen kneten wir sie von der Spitze bis zum Ansatz.

5. Wellenreiter

Glatter Ansatz, wellige Längen? Dazu das Haar zu großen Zöpfen Flechten, mit Hitzeschutz einsprühen und langsam mit dem Glätteisen durch ziehen. Und fertig ist das Traumergebnis.

6. Hals über Kopf

Im nassen Zustand sind die Haare gut formbar. Damit die Lockenpracht zur Geltung kommt, waschen wir sie über Kopf. So wirken wir der Schwerkraft entgegen und sorgen dafür, dass die Haare von Ansatz her viel Stand haben.

7. Schwamm drunter

Für coole Beach-Waves am Morgen wickeln wir das noch feuchte Haar abends strähnenweise um saubere Spülschwämme und fixieren es mit Haargummis.

Ich hoffe die Tipps helfen euch weiter und bis bald,

SOS-Haar-Tipps: Nie wieder Spliss!

SOS-Haar-Tipps: Nie wieder Spliss!

About Lifestyle #49

Hallo ihr Lieben,

es gibt wieder ein paar Tipps von der Nii und zwar zum Thema: Spliss.

1. Heißes Eisen

Stylingtools (Föhn, Glätteisen) erst einen Tag nach dem Waschen benutzen, wenn die Haare durchgetrocknet sind. Das schützt vor der Hitze.

2. Traumhaare im Schlaf

Für unseren Schopf nur das beste: Wir Betten ihn in der Nacht ab sofort in Seide. So entsteht wenig Reibung, die den Haarbruch fördern.

3. Hairguid

Damit Glätteisen, Lockenstab und Föhn kein Unheil anrichten können, vorher einen Hitzeschutz auftragen.

4. In der Klemme

Auf einer Seite ist mehr Spliss als auf der anderen? Das liegt daran, dass die Enden auf einer Seite von Taschenriemen eingeknickt werden. Das strapaziert die Haarstrucktur und lässt sie brechen. Also Achtung beim tragen der Lieblingstasche.

5. Auf die sanfte Tour

Der Lieblings-Hack von Friseuren: Das nasse Haar mit einem Tangle Teezer entwirren, so entsteht Spliss gar nicht.

6. Wasser marsch

Feuchtigkeit ist das wichtigste für die Haare. Die Selfmade-Hydrokur füllt oberflächliche Risse auf: eine Tasse Wasser mit 1 TL Kokosöl mixen und als Spülung anwenden.

7. Schaum Traum

Vor dem Waschen die Haare sorgfältig entknoten. Beim Shampoonieren leicht die Kopfhaut kneten, denn das Haar ist im feuchten Zustand besonders empfindlich.

8. Und Cut!

Um Spliss zu vermeiden, ist regelmäßiges Spitzen schneiden Pflicht! Oder DIY: Haare in vier Partien teilen, Strähnen eindrehen und die Spitzen mit einer Friseuerschere von oben nach unten schneiden.

Ich hoffe die Tipps gegen den Spliss haben euch gefallen.