Andres de La Motte – Sommernachts TOD

es ist mal wieder Zeit für eine Buchvorstellung und zwar habe ich folgendes Buch gelesen:

Andres de la Motte – Sommernachtstod, Erstausgabe Juli 2020

Klappentext:

Ein Kind verschwindet. Ein Dorf schweigt.

Seit der kleine Billy an einem Sommerabend vor zwanzig Jahren spurlos verschwand, liegt ein Schatten über dem Dorf in Südschweden. Nun kehrt Billys Schwester, die Therapeutin Vera, in ihren Heimatort zurück. Ihr neuer Patient Isak hat ihr eine beunruhigende Geschichte über einen verschwundenen Jungen erzählt, und sie hofft, endlich zu erfahren, was damals geschah. Doch längst nicht jedem im Dorf gefallen ihre hartnäckigen Fragen…

Persönliches Fazit:

Zu diesem Buch muss ich sagen, dass schon einiges auf der Klappen hinten draufsteht, bevor man dort erstmal im Buch ankommt. Wiederrum nicht schlimm, aber in dieser Form hab ich das noch nicht gehabt. Dennoch ein sehr spannendes Buch, bei dem mir tatsächlich ein bisschen das spannende gefehlt hat um das Buch immer wieder in die Hand zunehmen. Es nimmt auf jeden Fall am Ende spannende Wendungen an, die man so nicht erwartet. Es ist gut geschrieben und man kann es auch lesen, wenn man möchte 🙂

Verlag: Droemer

ISBN: 978-3-426-30626-0

Preis: 9,99 EUR

Seiten: 426

Sterne: *** von 5

Bis bald ihr Leseratten,

Eure Niii

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s