Arno Strobel – OFFLINE📘

About Books #12

*Werbung – selbst gekauft!

Hallo ihr Lieben,

Ich muss euch heute noch ein weiteres Buch vorstellen und zwar dieses:

Arno Strobel – OFFLINE, Erstausgabe Oktober 2019

Klappentext:

FĂŒnf Tage ohne Handy. Ohne Internet. Offline. Die perfekte Auszeit. Wird zum Horrortrip. Abgeschnitten von der Außenwelt geht es nur noch um eins. Überleben. Niemand wird kommen, um dir zu helfen. Den du bist nicht erreichbar.

Als Jenny König mit einer Gruppe zu einem organisierten Digital–Detox–Trip auf dem Watzmann aufbricht, ist sie gespannt, wie sie fĂŒnf Tage offline fĂŒr Sie anfĂŒhlen werden. Die Vorstellung, eine Zeitlang völlig raus zu sein aus der digitalen Welt, erscheint ihr verlockend. Doch kaum ist sie mit den anderen in dem Berghotel auf 2.000 Meter Höhe angekommen, verschwindet ein Teilnehmer spurlos. Da mittlerweile starker Schneefall herrscht, kann er das Hotel nicht verlassen haben. Nach einer hektischen Suche wird er schließlich gefunden. Schwer misshandelt und seiner Sinne beraubt, mehr tot als lebendig. Jetzt beginnt fĂŒr alle ein Horrortrip ohne Ausweg. Vollkommen von der Außenwelt abgeschnitten und ohne Möglichkeit einen Notruf abzusetzen, sind sie auf sich alleine gestellt. Und der Killer mitten unter ihnen….

Autor:

Arno Strobel liebt Grenzerfahrungen und teilt sie gern mit seinen Lesern. Deshalb sind seine Thriller wie spannende Entdeckungsreisen zu den dunklen Winkeln der menschlichen Seele und machen auch vor den grĂ¶ĂŸten UrĂ€ngsten nicht halt. Seine Themen spĂŒrt er dabei meist im Alltag auf und erst, wenn ihn eine Idee nicht mehr loslĂ€sst und er den HintergrĂŒnden sofort mit Hilfe seines Netzwerks aus Experten auf den Grund gehen will, weiß er, dass der Grundstein fĂŒr seinen nĂ€chsten Roman gelegt ist. Alle seine Thriller waren Bestseller. Arno Strobel lebt als freier Autor in der NĂ€he von Trier.

Persönliches Fazit:

Sebastian Fitzek hat ĂŒber dieses Roman gesagt, man braucht kein Lesezeichen, den man legt es nicht aus der Hand. Ich kann das bestĂ€tigen. Es fiel mir mehr als schwer das Buch beiseite zulegen, aber ich musste auch auf mein Schafpensum kommen. Aber ich habe mir auch vorstellen können wie es ist ohne Handy. Ob ich selbst so einen Trip machen wĂŒrde? Definitiv ja, aber ohne diese Horrorstory dahinter. Dennoch eine spannende Geschichte, die ihr lesen mĂŒsst.

Na habt ihr nun auch Lust, dieses Buch zu lesen?

Ich wĂŒnsche euch einen tollen Abend und sage bis bald,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s