Berlin is calling & Hello Glow💄

About Travel #11

*Werbung – selbst gekauft!

Hallo ihr Lieben,

am Samstagmorgen ging es für mich ganz früh schon an den Flughafen nach Köln.

Mein Outfit für die Reise war dieses hier:

Jacke von No Name (hab ich schon ewig)

Bluse von Zara

Tasche von Michael Kors

Jeans von Zara

Schuhe von Deichmann

Ich war gut gelaunt und glücklich mit der größten Vorfreude auf den Trip nach Berlin. Da wir nur 30 Minuten bis zum Flughafen brauchen (ich hab mehr eingeplant) war ich schon sehr früh am Flughafen und musste dort die Zeit totschlagen.

Und ihr glaubt nicht wer sich mit mir das Flugzeug geteilt hat – Ana Johnson und die Kim. Ich war glücklich wie ein kleines Kind. Neben im Flugzeug saß zudem auch noch JuliaBeautx.

Und dann ging es auch schon los mit der Reise. Ich bin übrigens zum ersten Mal alleine geflogen, da ich mich mit meiner Freundin in Berlin getroffen habe.

Das Foto hat meine Freundin geschossen, als wir uns endlich nach Monaten wiedergegeben haben, kann man die Freude sehen?

Und hier noch der Beweis, mit welchen beiden tollen Frauen ich geflogen bin.

Das lustige an der Geschichte war, dass ich am Freitag mit meiner Freundin telefoniert habe und meinte, dass Ana auch auf der GLOW ist, vielleicht treffe ich sie ja im Flugzeug. Wer also positiv denkt, kann manchmal genau das bekommen. Allerdings sind auch andere Dinge passiert, die ich im Voraus gesagt habe, die ich lieber hätte nicht sagen sollen, aber dazu am Ende mehr.

Nach meiner Ankunft machten wir uns auf den Weg zum Hotel mit Bus und Bahn.

Wir habe eine Übernachtung im nhow Hotel gebucht, da ich unbedingt in dieses Hotel wollte und wie ihr an den Bilder sehen könnt, war es genau meins. Es ist sehr stylisch und rosa eingerichtet. Wir haben für das Doppelzimmer 80 Euro die Nacht bezahlt, ohne Frühstück. Wir haben uns beide sehr wohl gefühlt und können es wärmstens weiterempfehlen.

Natürlich waren wir nicht da um im Zimmer zu sitzen und sind noch in die Stadt gedüst.

Wir beide waren schon mehrfach in Berlin und sind einfach ein bisschen geschlendert und haben es uns gut gehen lassen.

Bevor es später zum Abendessen ging haben wir nochmal die Beine im Zimmer hochgelegt und haben anschließend noch ein paar coole Bilder im Hotel geschossen.

Zum Abendessen ging es zum Vapiano an der Mercedes Benz Arena.

Um den Abend gemütlich ausklingen zulassen sind wir noch in eine Bar ganz in der Nähe des Hotels und anschließend nicht allzu spät ging es zurück um ein paar Stündchen Schlaf nachzuholen.

Am nächsten Morgen mussten wir schon wieder sehr früh raus und auschecken. Das gute war, wir konnten die Koffer im Hotel lassen und am Abend erst abholen.

Auf dem Weg zur GLOW Messe haben wir uns noch ein Frühstück To Go geholt und haben uns dann zum Eingang der Messe gegeben.

Es war ein toller Tag mit vielen Eindrücken, tollen Fotos, vielen Marken und Produkten, sowie viele bekannte Gesichter die mich täglich auf Instagram entgegen blicken.

Wir sind gegen Mittag zurück ins Hotel um den Koffer zu holen und umzupacken, den wir sind nur mit Handgepäck geflogen und da dürfen ja keine Flüssigkeiten rein. Wir hatten nämlich geplant unseren Koffer auf dem Rückflug aufzugeben.

Auf dem Weg zum Flughafen haben wir Scherze darüber gemacht, was passiert wenn wir nicht zurück fliegen können und nochmal in Berlin bleiben müssen ohne Hotel. Hätten wir das mal lieber nicht getan, Karma und so.

Am Flughafen angekommen und zum Check in von Eurowings gedüst, dort wurde mir dann mitgeteilt, dass ich Glück hatte und den letzten Platz im Flieger bekommen habe. Wäre ich später da gewesen hätte ich vielleicht nicht fliegen können…weil ein Flug immer überbucht ist….find ich ja persönlich blöd. Aber ich hatte mit dem letzten Platz nochmal Glück und es war sogar ein Fensterplatz.

Nachdem ganzen mussten wir uns noch einen Kaffee bei Starbucks gönnen. 40 Minuten vor Abflug sind wir zum Gate. Meine Freundin und ich hatten Glück, dass unsere beiden Abflüge direkt nebeneinander lagen. Da ich 5 Minuten früher fliegen sollte, wollten wir an meinem Gate warten. Dort angekommen, saßen dort so viele Menschen und wir bekamen mit, dass der Köln/Bonn Flug der schon längst abfliegen sollte immer noch nicht bereit zum Boarding war.

Dadurch verzögerte sich auch mein Flug und ein anderer nach Düsseldorf ebenso. Lauter fragende Gesichter und Menschen die nach Hause wollten. Dann kam der Zeitpunkt an dem meine Freundin bereits ins Flugzeug steigen konnte und wir verabschiedeten uns, ich betete nur noch, dass ich nach Hause kommen.

Dann die Durchsage, dass die Leute nach Düsseldorf an Board können und der erste Flug nach Köln/Bonn annulliert wurde. Die Menschen von diesem Flug sollten an einen Sammelpunkt, weil sie dort Informationen erhalten haben, wie es für sie weitergeht. Mittlerweile war es schon 21:30 Uhr und ich hätte schon seid 20 Minuten in der Luft sollen sein. Ich hab dann meinen Freund informiert, dass ich später komme und er hat online geschaut und mir mitgeteilt, dass mein Flug 1 Stunde Verspätung hat.

Na gut, dann ging es auch für uns an ein anderes Gate und dort wartet ich 1 Stunden und das lief zum Glück alles nach Plan. Um 23:38 Uhr landet ich in Köln.

Um 1 Uhr nachts war ich glücklich im Bett und wollte nur noch die Augen schließen. Was für ein Abenteuer und zugleich tolles Wochenende von dem ich euch nun erzählen konnte.

Ich hoffe der Einblick hat euch gefallen und bis bald,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s