Unüberlegte Situation!

About Daily Experience #27

Guten Abend Zusammen,

ich muss euch von einer Situation erzählen, die heute passiert ist und mir erst im Nachhinein aufgefallen ist, was ich mit meinem unüberlegtem Satz angerichtet habe.

Folgende Situation: mein Freund wollte auf ein wichtiges Treffen. Wir sind aber nur mit einem Auto im Urlaub. Er meinte dann er nimmt ein anderes Auto, dass Problem daran war, dass er dieses nicht fahren durfte, weil es ein Schweizer Auto ist. Das war die erste Situation für ihn, die schon blöd war, aber ich meinte dann kein Problem, nimm mein Auto und ich komm schon zu dem Treffen mit meiner Oma. Dann kam noch die Nächste Situation gegen ihn, die ich gar nicht wahrgenommen habe und ich hab dann am Ende nur einen unüberlegten Satz gesagt: Pass aber auf du bist mit meinem Auto nicht versichert!

Dann ist aufgestanden, hat mir den Schlüssel gegeben und meinte: Ich bleibe hier, dass ist mir zu blöd.

Ich habe im ersten Moment überhaupt nicht verstanden, warum er so reagiert. Mir wurde es erst klar, als er dann doch gegangen ist.

Als ich mich in seine Situation versetzt hatte, hab ich ihn verstanden, es kam von allen Seiten und er hat sich wie ein Idiot gefühlt, dabei war nichts böse gemeint, sondern nur gut.

Ich habe ihm anschließend eine Nachricht geschickt und habe mich entschuldigt.

Warum ich euch das ganze erzähle hat den Grund, dass ihr in solchen Situationen nicht nur auf euch schaut, sondern auch mal in den anderen hinausschauen solltet. Man erkennt, vieles erst hinterher, aber bei der Nächten Situation habt ihr vielleicht daraus gelernt.

Ich hoffe mein Wort zum Ostersonntag hat euch gefallen und ich wünsche euch einen schönen Abend – bis bald,

Eure Niii<3

Werbeanzeigen

6 Kommentare zu „Unüberlegte Situation!

  1. Hallo Niii,
    auch wenn ihr nicht verheiratet seid, solltet ihr eure Autos so versichern, das ihr beide damit versichert seid. Ihr lebt ja schließlich zusammen.
    Alles andere ist sparen am falschen Ende.
    Übrigens – eine lange, glückliche Partnerschaft zu führen – ist ein hartes Stück Arbeit. Da greift man (frau) schon mal ins Klo!
    Liebe Grüße
    Monika

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s