Etwas sehr privates – der Wecker & ich⏰

About Daily Experience #18

*Werbung – weil bestimmt irgendwas gesagt wird, dass ich kennzeichnen muss. Es handelt sich um keine Kooperation und ist alles selbst bezahlt.

Meine Lieben,

heute möchte ich euch ein Geheimnis über mich erzählen, bei dem der ein oder andere bestimmt lachen muss.

Wie fange ich am besten an…

Ich hab eine kleines Problem, dass ich nicht weg bekomme. Und zwar war ich früher der Mensch der beim ersten Wecker klingeln wach war heute brauche ich einige mehr und hab immer noch Angst zu verschlafen. Ich habe glaube ich 3 oder 4 mal verschlafen.

Und da mir das passiert ist, hab ich angefangen mehrere Wecker zu stellen. Und genau das bekomme ich jetzt nicht mehr weg. Ich muss um ca. 6 Uhr aufstehen unter der Woche.

Also stelle ich mir den ersten Wecker auf 5:20 Uhr, den nächsten auf 5:25 Uhr und soweiter bis 6 Uhr. Dann hab ich aber noch weiter Wecker nach 6 Uhr.

IMG_9975.PNG

Das sieht dann so aus und zusätzlich stellt mein Freund auch noch einen Wecker für mich mit.

Jetzt ist das so die Angewohnheit und ich bekomme sie nicht mehr los. Wenn der erste Wecker um 5:20 Uhr klingelt, freue ich mich das ich noch weiterschlafen kann. Total blöd, aber es ist einfach so.

Ich versuche jetzt schon zu reduzieren und immer einen Wecker weniger zu stellen und dann kommt der Sonntagabend und ich fang wieder bei 5:20 Uhr an.

Das klingt jetzt wie so ein Gespräch beim Arzt oder so, aber ich dachte ich muss das mal los werden. Vielleicht habt ihr ja Tipps oder seid genauso. Hoffentlich bin ich damit nicht allein.

Mein Freund ist davon nämlich auch sehr genervt und sagt immer wieder ich soll das lassen.

Ich möchte mit diesem Post einfach mal zeigen, dass ich nicht perfekt bin und auch ziemliche Macken habe.

Ich feue mich von euch zu lesen und wünsche euch einen schön Samstag 🙂

Bis bald,

Eure Niii<3

6 Kommentare zu „Etwas sehr privates – der Wecker & ich⏰“

  1. Das kenn ich nur zu gut, gerade wenn ich einen Termin habe, was jetzt im Vorruhestand zum Glück seltener vorkommt.
    Aber dennoch komme ich nur noch selten beim ersten Weckerklingeln aus den Federn.

    Gefällt mir

  2. Ich kann den Liebsten verstehen. Aber das muss so ein Frauending sein, den Wecker stellen und noch mal weiterschlafen. Meine Ehefrau (die beste von Allen, falls ich es vergessen haben sollte zu erwähnen) vollzieht ebenso allmorgendlich eine Tour de Weck. Alle zwanzig Minuten bimmelt es woanders.
    Wenn der Partner für Dich einen Weckdienst, wie Du berichtest, eingerichtet hat, dann nutz nur diesen, lass Dir Kaffee ans Bett bringen, und schwelge wenigstens die ersten Sekunden eines neuen Tages in Luxus.
    Hab den Mut, zur rechten Zeit zu erwachen und verkürz Dir nicht die Nacht, indem Du fürchtest das olle Gebimmel nicht zu hören.
    Von Daher, schlaf gut. ;))

    Gefällt mir

    1. Vielen lieben Dank für deine schöne Worte 🙂 ich glaube du hast wirklich Recht mit dem was du sagst. Ich werde das mal probieren und mich von dem Kaffeeduft wecken lassen. Schlag auch gut und nochmal danke 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s