Der unerwartet Anruf…đŸ„

About Daily Experience #11

Einen wunderschönen Abend,

ich möchte euch von meinem heutigen Tag erzÀhlen, wir haben den Tag X, mit dem ich erst Mitte/Ende Januar gerechnet hÀtte.

Wie ich euch bereits davor erzÀhlt oder besser gesagt geschriben habe, habe ich einen Gentest machen lassen. Da es um eine Nierenspende geht und bei uns ein Gendefekt in der Familie vorliegt.

Heute morgen war ich bei der Arbeit und plötzlich klingelte mein Handy und ich sah eine Nummer die ich nicht kannte. Also ging ich dran und es meldet sich der Arzt aus dem Uni Klinikum. Ich stand auf und schloss meine BĂŒrotĂŒre und lauschte seinen Worten.

Ich habe mich in der Zwischzeit sehr viel mit dem Thema beschĂ€ftigt und mir war klar, dass wenn ich den Gendefekt habe, dass ich regelmĂ€ĂŸig zur Kontrolle gehen werde und auch damit klar kommen werde.

FĂŒr mich stand ganz klar fest, egal was der Arzt sagen wird ich komm damit klar.

Also fing er an und sagte, dass ihm die Ergebnisse vorliegen und er sie mir nun schnell am Telefon mitteilen möchte, damit ich nicht wieder dorthin fahren muss.

Und dann kamen die Worte: Frau …. sie und auch ihre Mutter haben den Gendefekt NICHT! Und in mir fing es an und ich dachte nur was hat er gesagt: ICH HAB DEN GENDEFEKT NICHT? Ich stellte noch ein paar Fragen und bedankte mich anschließend fĂŒr das tolle Weihnachtsgeschenk. (ich kann es immer noch nicht fassen und mir laufen grad beim schreiben die TrĂ€nen, vor Freude natĂŒrlich).

Anschließend lief ich durch das BĂŒro und wusste gar nicht was ich denken soll. Es fiel eine Last von mir ab, die ich bis dato gar nicht so gespĂŒrt habe und die schon sehr lang bei mir war.

Mein Wunschzettel an den Weihnachtsmann hat doch was gebracht. Gesundheit ist das wichtigeste. An dieser Stelle muss ich auch sagen, dass ich nun trotzdem nicht die Nierenspenderin sein werde, da ich noch sehr „jung“ bin, aber unsere Nierenspender steht bereits fest.

Ihr konnt euch nicht vorstellen wie schwer es mir gerade fÀllt zuschreiben, so viele Worte die ich loswerden möchte und so viele Emotionen die gerade aus mir herauskommen.

Ich möchte abschließend noch sagen, dass ich wahnsinnig dankbar bin fĂŒr euren Zuspruch bei den letzten BlogbeitrĂ€gen zu diesem Thema. Einfach danke an euch.

Danke auch das ich gesund bin und danke fĂŒr die die nun gesund werden. Danke auch, dass ich den Gendefekt nicht in mir trage und somit auch kein Risiko bei einer möglichen Schwangerschaft haben werde.

Ich danke euch und wĂŒnsche euch einen schönen Abend, ich drĂŒck euch ganz lieb :*

Eure Niii<3 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s