Buch vs. Kindle

About Niii #10

Meine Lieben,

heute möchte ich euch mal eine Frage stellen. Und zwar welcher Fraktion gehört ihr eher an:

  1. klassisch ein Buch kaufen
  2. oder ihr habt ein eBook?

Ich bin ehrlich ich beschĂ€ftige mich seid dem Sizilien-Urlaub mit dem Thema. Wenn wir im Sommer Urlaub auf Sizilien machen, sind wir meistens 3 Wochen dort. Und ich lese wirklich viel. Im GepĂ€ck habe ich 3-4 BĂŒcher die natĂŒrlich nicht ausreichen, aber das Gewicht von HandgepĂ€ck und Köffer ist schon am Limit.

Also dachte ich dafĂŒr wĂ€re ein eBook super um genug Lesestoff fĂŒr den Urlaub dabei zuhaben und praktischerweise nicht viel zusĂ€tzliches Gewicht.

Aber ich liebe es ein Buch in der Hand zuhalten und Seite fĂŒr Seite zulesen und umzublĂ€ttern. Außerdem machen sich BĂŒcher auch gut als Deko. Oder ich verkaufe viele gelesen BĂŒcher auch wieder. Man kann BĂŒcher verleihen und geliehen bekommen. Man kann gebrauchte BĂŒcher kaufen oder in die Bibiothek gehen und sich welche ausleihen.

Ich denke ich bleibe beim altmodischem Buch und werde mich im Urlaub wohl mit dem ÜbergepĂ€ck abfinden mĂŒssen.

Jetzt wĂŒrde ich gerne von euch wissen, was ihr denkt. Vielleicht habt ihr auch einen Tipp fĂŒr mein Urlaubsproblem? Ich wĂŒrde mich sehr fĂŒr Feedback, Meinungen, Anregungen, Kritik und vieles mehr in meinen Kommentaren freuen. Also nicht scheu sein und los 🙂

Eure Niii<3

9 Kommentare zu „Buch vs. Kindle“

  1. Erst einmal zu Sizilien. Ich war erst einmal dort und ich liebe diese Insel. Seit Jahren hatte ich alles dazu gesehen und gelesen, was ich in die Finger bekommen konnte und meine Vorstellung wurde nicht enttÀuscht.
    Ich lese auch am liebsten ein „echtes“ Buch. Es in der Hand zu halten ist ein ganz besonderes, sinnliches GefĂŒhl. Obwohl ich selbst bisher lediglich Ebooks veröffentlicht habe. Dies jedoch aus dem Grund, dass ich Selfpublisher bin und gerade erst eines davon ein Korrektorat durchlaufen hat. Das werde ich auch drucken lassen. Denn in einem gedruckten Buch sollten möglichst keine Fehler sein.
    Bei Informations- oder wissenschaftlichen Texten greife ich gerne auf den Reader zu.

    GefÀllt mir

  2. Also als ich das letzte Mal umgezogen bin, habe ich mir geschworen keine BĂŒcher mehr kaufen! Es waren einfach zu viele. Was soll man damit machen? Ich lese die BĂŒcher nicht mehr (ich mag jetzt andere Genres) und sie nehmen viel Platz weg den ich in meinem Studentenzimmer nicht habe… Auf dem Kindle kann man auch BĂŒcher ausleihen wenn man Prime hat und mann kann die Konten mit anderen Leuten teilen und somit die BĂŒcher teilen (mach ich mit meinem Bruder). In China hatte ich auch 4 BĂŒcher dabei, alles schön kompakt im Kindle 😉

    GefÀllt mir

  3. Ich mag beides, aber da ich wirklich viel und gerne lese, bevorzuge ich E-Books. Sie sind gĂŒnstiger und platzsparender. Gerade auf Reisen mega praktisch. Ab und zu brauche ich dann aber wieder ein normales Buch in der Hand.
    Liebe GrĂŒĂŸe

    GefÀllt mir

  4. Ich bin da eher so wie du und bevorzuge das klassische Buch.
    Es ist einfach ein ganz besonderes GefĂŒhl, die Seiten selbst umzublĂ€ttern und ich kann, warum auch immer, mit einem Buch in der Hand viel besser in eine Geschichte „hineinkippen“ als mit einem E-Book-Reader. (Ich hatte mir sogar einmal einen gekauft… und dann bald darauf wieder weiter geschenkt 😉 )
    Ich reise also auch meist mit schwerem HandgepĂ€ck 😀
    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Kay.

    GefÀllt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s